WWE RAW, 3. Oktober 2016, Los Angeles, Kalifornien

 

Roman Reigns stellte im Ring fest, der Erste aus seiner Familie zu sein, der die United States Championship gewinnen konnte. Unterbrochen wurde er von Lana, die im Namen Rusevs ein Rückmatch forderte. Reigns meinte, Rusev würde sich hinter Lanas Rock verstecken und forderte letztlich das Erscheinen des Bulgaren. Rusev kam auch – und ein Brawl brach aus. Der US-Champion wurde über die Ringabsperrung befördert. Rusev und Lana wollten bereits mit dem Titelgürtel von dannen ziehen, als Reigns plötzlich da war und auf der Bühne urplötzlich den Superman Punch gegen Rusev abfeuerte. Reigns nahm seinen Titel wieder an sich und meinte, ein Rückmatch zu akzeptieren. Dann aber als Hell in a Cell Match!

(1) Brian Kendrick bes. Cruiserweight Champion T.J. Perkins durch Aufgabe mit dem Captain’s Hook in einem Non-Title Match. In einem Video hatte sich Kendrick zuvor über die Zeit lustig gemacht, als Perkins in den frühen Jahren seiner Karriere kein Dach über dem Kopf hatte.

Seth Rollins stellte in einem aufgezeichneten Interview mit Michael Cole klar: „Kevin Owens wurde der WWE Universal Title geschenkt!“ Owens sei Teil einer Maschine, die er nun auseinanderreißen werde. Sobald Rollins ein weiteres Titelmatch bekäme, werde er seinen Worten Taten folgen lassen.

(2) Braun Strowman bes. Chase Silver mit einem Powerslam. Für die nächste Woche forderte Strowman von Mick Foley richtige Konkurrenz ein.

Bayley meinte hinter den Kulissen zu Sasha Banks, mit dem heutigen Main Event um die Women’s Championship würden die Mädels in die Sphären von Trish Stratus und Lita aufsteigen. Banks wollte alles daran setzen, heute den Gürtel zurückzuerobern.

Kevin Owens und Chris Jericho meldeten sich im Ring zu Wort. Owens empfand es als reichlich lächerlich, dass Seth Rollins die Situation um den Ringrichter bei WWE Clash of Champions dafür verantwortlich machte, dass er sein Match verlor. Owens meinte, Jericho solle der Gast-Ringrichter werden, sollte Rollins ein weiteres Match um den Titel erhalten. Chris Jericho hatte seinerseits ein anderes Anliegen und meinte, mit Owens gemeinsam auf die Tag-Team-Titel Jagd machen zu können. Der Universal Champion empfand das als eine Menge Arbeit. „Immerhin fordere ich dich nicht um deinen Titel heraus“, meinte Jericho daraufhin zu Owens. Man wolle erst New Day in einem Non-Title Match besiegen, um dann einen Titelkampf zu bekommen. Es folgte eine Konfrontation mit The New Day – und am Ende akzeptierte Woods im Namen seines Teams die Herausforderung.

Zwei weitere potentielle Tag-Team-Titelanwärter, Sheamus und Cesaro, kamen gemeinsam an der Halle an. Beide diskutierten und kamen überhaupt nicht miteinander klar. Mick Foley versprach sich später in einem Zusammentreffen immer noch eine Menge von dieser Teamkombination.

(3) Sami Zayn bes. Titus O’Neil mit dem Helluva Kick. Zuvor hatte O’Neil den Start seiner „Titus Brand“ angekündigt.

(4) Luke Gallows & Karl Anderson bes. The Golden Truth mit dem Magic Killer. Auch hinterher erhielten R-Truth und Goldust noch eine Abreibung. Nach ihren Niederlagen gegen The New Day hatten Gallows und Anderson vorgestellt, weiterhin das Tag-Team-Gold im Auge behalten zu wollen.

Chris Jericho und Kevin Owens trafen hinter den Kulissen auf die Schauspieler Ashton Kutcher und Danny Masterson. Verbal wurden hier gegenseitig einige Tiefschläge verabreicht.

(5) Raw Tag Team Champions The New Day (Xavier Woods & Big E) bes. Kevin Owens & Chris Jericho in einem Non-Title Match; Seth Rollins sorgte für das Ablenkungsmanöver, was zur Folgte hatte, dass Jericho nach dem Midnight Hour gepinnt wurde. Hinterher ließ Owens Jericho allein im Ring zurück, der dann von Rollins einen Pedigree kassierte, während der Universal Champion von der Rampe aus zuschaute. 

„Ich lebe für solche Momente und werde Sasha Banks heute im Ring vorführen“, versprach Raw Women’s Champion Charlotte zum bevorstehenden Main Event. „Sie wird heute gegen mich aufgeben.“

Stephanie McMahon unterstellte Seth Rollins backstage, auf eigenen Füßen nichts erreichen zu können. Rollins hielt aber dagegen und forderte ein weiteres Match gegen Kevin Owens. Ansonsten werde er Raw auf der Jagd nach Owens und Jericho „bis auf die Grundmauern niederbrennen“. Als Rollins davonlief, grinste Stephanie in die Kamera.

(6) Tony Nese bes. Rich Swann mit einem Pumphandle Slam.

Die Rückkehr von Emma als Emmalina wurde angekündigt.

(7) Cesaro & Sheamus bes. Raul White & Mark Carradine; Sheamus holt den Pin nach einem Brogue Kick.

Charlotte und Dana Brooke trafen backstage auf Bayley. Charlotte machte sich über Bayley lustig. Dann drückte Dana Brooke auch noch Bayley gegen eine Wand. Bayley konterte und schleuderte Brooke gegen eine leere Kiste. Brooke tat sich am Bein weh, weshalb sie Charlotte im Main Event nicht begleiten konnte.

 

(8) Sasha Banks bes. Raw Women’s Champion Charlotte, um zum zweiten Mal Titelträgerin zu werden. Die Entscheidung fiel durch Aufgabe mit dem Bankstatement nach knapp 15 Minuten Kampfzeit in einem starken Match.

Power-Wrestling Trend

WWE Raw Archiv

WWE Raw - Ausgabe vom 23. Januar 2017
WWE Raw - Ausgabe vom 8. Januar 2017
WWE Raw - Ausgabe vom 5. Dezember 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 28. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 31. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 24. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 17. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 10. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 3. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 26. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 19. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 12. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 5. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 22. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 15. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 8. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 1. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 27. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 20. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 13. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 6. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 30. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 23. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 2. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. April 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 22. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 15. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 8. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 1. Februar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Januar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 11. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 4. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 30. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 23. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 16. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 9. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 2. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 26. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 19. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 12. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 5. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 31. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 24. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 17. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 10. August 2015