Die Ausgabe nach Extreme Rules

Baltimore, Maryland

BIG NEWS: WWE-Champion Roman Reigns vs. Seth Rollins wurde für Money in the Bank am 19. Juni angekündigt. Außerdem qualifzierten sich mehrere Superstars für das Money-in-the-Bank-Leiter-Match. Alle Money-in-the-Bank-Teilnehmer folgen ganz unten im schnellen Überblick!

Seth Rollins erhielt zu seiner Raw-Rückkehr eine Menge positive Reaktionen, auf die er auch einging. Er wollte nach 200 Tagen ohne WWE wissen, ob die Fans ihn vermisst hätten. Das Publikum gab eine positive Rückmeldung. Doch Rollins erklärte, in der Vergangenheit habe das ja noch anders ausgesehen. „Ihr habt mich mal als den schlechtesten WWE-Champion der Geschichte bezeichnet“, meinte er. In seiner Pause hätte er auch alle schriftlichen Genesungswünsche und geschickte Blumen in die Mülltonne befördert. Er habe die Fans beim Gewinn des WWE-Titel nicht gebraucht. „Und ich brauche euch auch heute nicht“, erklärte Rollins. „Die Arbeit, die ich in meine Reha investiert habe, war härtere Arbeit als alles, das ihr in eurem Leben bisher geleistet habt.“ Seth stellte klar, dort anknüpfen zu wollen, wo er die WWE verlassen habe. Er wolle den WWE-Titel zurück!

Roman Reigns ließ sich bald blicken. Doch als der WWE-Champion in den Ring kam, verließ Rollins lieber das Seilgeviert. Rollins wolle zwar kämpfen. Aber zu einem von ihm gewählten Zeitpunkt. Das rief Shane McMahon auf den Plan, der die Geschichte ein wenig Revue passieren ließ – um dann eine Ankündigung zu machen: „Diese Ansetzung könnte zwar WrestleMania headlinen. Doch wir wollen gar nicht so lange warten! Roman Reigns wird die WWE World Heavyweight Championship bei Money in the Bank gegen Seth Rollins aufs Spiel setzen!“

Sheamus machte vor einem Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch im Backstage-Interview die „neue Ära“ schlecht und sich über Sami Zayns Namen lustig. Der keltische Krieger meinte, die Eltern sollten besser ihre Kinder aus dem Zimmer schaffen. Was er Sami Zayn nämlich nun antun wolle, sei garantiert nichts für ihre Augen.

(1) Sami Zayn bes. Sheamus im Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch (10:01); Zayn gewann mit dem Helluva Kick, hatte zuvor eine Menge gegen Sheamus einstecken müssen. Der Ire konnte hinterher kaum fassen, dieses Match verloren zu haben. Immerhin war er derjenige gewesen, der im Vorjahr mit dem MITB-Koffer zum WWE-Champion wurde.

Apollo Crews wurde hinter den Kulissen interviewt. Plötzlich tauchte Sheamus auf und attackierte ihn. Sheamus ließ seinen Frust an Crews nach seiner Niederlage ab und wollte in seinem Fall ein Exempel an einem Superstar der neuen Ära statuieren.

The New Day wollten 1200 Raw-Folgen mit einer Torte feiern. Wie Big E feststellte, überlebt eine Torte zumeist nicht sonderlich lange in einem Wrestling-Ring. Er brachte die Torte also nach draußen und deutete an, sie einem der Kommentatoren ins Gesicht befördern zu wollen. Da wurden Xavier und Kofi jedoch vom Social Outcast im Ring attackiert, was zum nächsten Match führte.

(2) The New Day bes. The Social Outcast (10:52); Kingston pinnte Heath Slater nach dem Midnight Hour. Slater bekam nach dem Match auch noch die Torte ins Gesicht befördert.

The Miz und Maryse sprachen nun zum Volk – und Miz verglich sich mit einem Underdog-Helden, der sich gegen alle Erwartungen durchsetzen konnte. „Wer könnte mich in einem Film spielen? Brad Pitt oder Dwayne Johnson?“ Maryse stellte fest, diese Herren könnten ihrem Mann nicht das Wasser reichen.

>>> JETZT IM HANDEL: DIE NEUE POWER-WRESTLING-AUSGABE! ALLE INFOS HIER! <<<

(3) Cesaro bes. The Miz in einem Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch (11:17); Cesaro hatte mit einer „verletzten“ Schulter zu kämpfen, konnte deshalb auch den Cesaro Swing nicht durchziehen. Als Miz dann aber von den Seilen kommen wollte, fing er sich einen European Uppercut ein und wurde nach dem Gotch Neutralizer gepinnt.

John Cena kehrt zurück:

Seth Rollins stellte im Backstage-Interview klar, dass sein WWE-Titel-Gewinn bei Money in the Bank den Kreis rund machen würde, immerhin habe er hier vor zwei Jahren den Koffer gewonnen und damit die Grundlage für seine ursprüngliche Regentschaft gelegt. Plötzlich tauchte Stephanie McMahon auf – und Seth wollte sie gleich umarmen. McMahon gab sich jedoch distanziert: „In den vergangenen Monaten haben sich die Dinge hier verändert“, hielt sie fest. Steph gab sich mit einem Händedruck zufrieden. Seth akzeptierte das, wirkte jedoch en wenig verwirrt.

(4) Chris Jericho bes. Apollo Crews in einem Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch (7:38); Jericho gewann mit einem Codebreaker.

Dolph Ziggler konfrontierte Baron Corbin backstage: „Du könntest in einem reinen technischen Match nicht gegen mich siegen!“, meinte Ziggler. Er war am Vorabend nach einem Tiefschlag von Corbin bezwungen worden. Baron machte sich nichts daraus und erhob auch nicht den Anspruch, ein solches Match bringen zu wollen. Für die kommende Woche wurde ein weiteres Match festgemacht.

„Ich hatte vergessen meine Stromrechnung zu bezahlen. Da gingen die Lichter aus!“ Mit dieser Erklärung meldete sich Enzo Amore an der Seite von Big Cas nach seinem Ausfall aufgrund einer Gehirnerschütterung zurück. Das aufgedrehte Duo machte einige Späße – auch über die Dudley Boyz.

(5) Big Cas bes. Bubba Ray Dudley (2:46) mit dem Empire Elbow. Zuvor waren auch Enzo und D-Von Dudley außerhalb des Rings aneinandergeraten.

Charlotte, mit Ric Flair und Dana Brooke im Schlepptau, wollte über die Situation rund um die WWE Women’s Championship sprechen. Doch es gab nicht das erwartete Freudenfest an dieser Stelle. Stattdessen sprach Charlotte über ihre Kindheit, viele Feier- und Geburtstage, die sie ohne ihren Vater verleben musste. Um ihren Dad zu sehen, musste sie damals den Fernseher einschalten. Sie verstand das, schließlich sei er damals der Champion gewesen. Heute würde jedoch sie den Titel tragen. Sie sei heute der „Dirtiest Player in the Game“. Ric Flair dagegen nur noch die Nummer 2. Für eine Nummer 2 gäbe es in ihrem Leben aber keinen Platz – und schickte Ric Flair aus dem Ring. Ric wollte eine Erklärung, die Tränen standen ihm bereits in den Augen. Charlotte unterstellte ihrem Vater, sie vernachlässigt zu haben. In Zukunft könne er den Fernseher einschalten, wenn Ric seine Tochter sehen wolle. Widerwillig verließ Ric bald den Ring. Charlotte sank verhöhnend und winkte ihrem alten Vater hinterher, der wie ein gebrochener Mann in der Umkleide verschwand.

(6) Dean Ambrose bes. Dolph Ziggler in einem Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch (12:10); Ambrose blockierte zur Entscheidung den Zig zag und holte den Sieg mit den Dirty Deeds.

Ein niedergeschlagener Ric Flair verließ die Halle. Auf dem Weg zum Ausgang traf er auf seinen alten Freund Arn Anderson, der ihm sein Mitgefühl aussprach.

Die Shining Stars sprachen über ihr tolles Debüt in der Vorwoche und luden alle Menschen nach Puerto Rico ein.

AJ Styles sprach vor seinem heutigen Match über eine überzeugende Leistung seines Gegners Roman Reigns am Vorabend. "Wären die Usos sowie Karl Anderson und Luke Gallows nicht gewesen, würdet ihr jetzt den neuen WWE-Champion sehen", meinte AJ allerdings. Das rief den Club in die Arena. Gallows und Anderson wollten Styles zur Rede stellen. "Wir sind hier nicht mehr in Japan. Ich habe von Anfang an gesagt, die Dinge nach meinen Vorstellungen regeln zu wollen. Deshalb sollten wir getrennte Wege gehen. Doch in meinen Augen sind wir immer noch Brüder." Anderson und Gallows spielten da aber nicht mit und meinten, AJ sei nicht länger ihr Bruder oder Freund. "In dem Fall sollten wir nicht gemeinsam im Ring stehen", erwiderte Styles, der den Club davonschickte. An dieser Stelle handle es sich nämlich um seinen Ring!

(7) Kevin Owens bes. AJ Styles im Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch; Am Ende kickte Owens Styles von den Seilen, als er gerade den Forearm bringen wollte. Kurz darauf folgte die Pop-Up Powerbomb zur Entscheidung.

(Bisherige) TEILNEHMER AM MONEY IN THE BANK MATCH 2016: Sami Zayn, Cesaro, Chris Jericho, Dean Ambrose, Kevin Owens (weitere Teilnehmer kommen noch dazu)

 

DIE AKTUELLE AUSGABE DER PW-VIDEO-NEWS: 

 

Power-Wrestling Trend

WWE Raw Archiv

WWE Raw - Ausgabe vom 23. Januar 2017
WWE Raw - Ausgabe vom 8. Januar 2017
WWE Raw - Ausgabe vom 5. Dezember 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 28. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 31. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 24. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 17. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 10. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 3. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 26. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 19. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 12. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 5. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 22. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 15. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 8. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 1. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 27. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 20. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 13. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 6. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 30. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 23. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 2. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. April 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 22. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 15. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 8. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 1. Februar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Januar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 11. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 4. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 30. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 23. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 16. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 9. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 2. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 26. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 19. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 12. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 5. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 31. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 24. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 17. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 10. August 2015