WWE RAW # 1193

4. April 2016 – Dallas, Texas

VIDEOS WERDEN NOCH ERGÄNZT!

Mr. McMahon hätte nie gedacht, dass Shane sogar sein Leben riskieren würde, um seine Ziele zu erreichen. „Doch das zeigt auch, wie dumm Shane ist!“ Diese Feststellung machte Mr. McMahon zu Beginn der Raw-Ausgabe auf der Eingangsbühne. Vince versprach, die Fans würden den heutigen Abend niemals vergessen. Plötzlich wurde der WWE-Boss unterbrochen – und der ziemlich angeschlagene Shane McMahon kam auf die Bühne gehumpelt. Shane präsentierte sich gegenüber seinem Vater als fairer Verlierer, dankte zudem allen Fans. Mit Tränen in den Augen wollte Shane O-Mac nun Abschied nehmen. Weil Vince aber den Eindruck hatte, Shane würde ihm das letzte Wor rauben wollen, zog der WWE-Boss wieder die Aufmerksamkeit auf sich – und wollte mit ein wenig Überheblichkeit nun herausfinden, wie Shane sich denn als neuer Raw-Chef gemacht hätte. Drum übergab Vince seinem Sohn für den heutigen Abend das Kommando. Kurz darauf war dann zu sehen, wie Mr. McMahon den Schauplatz des Geschehens in seiner Limousine verließ. Weil auch Stephanie und Triple H nach den Ereignissen des Vorabends nicht anwesend waren, lag die Kontrolle plötzlich also in den Händen Shanes!

(1) WWE Tag Team Champions The New Day bes. King Barrett & Sheamus (8:45); Kingston pinnte Barrett nach dem Midnight Hour. Hinterher nahm Sheamus das Mikro in die Hand und meinte, die elitäre „League of Nations“ hätte eine Schwachstelle und würde deshalb nicht erfolgreicher agieren. Plötzlich packten sich Rusev und Alberto Del Rio den überrumpelten Wade Barrett, der nun Sheamus’s Brogue Kick wegstecken musste. Damit nicht genug, tauchten plötzlich die Wyatts auf! Sie legten sich mit der League of Nations an – und Sheamus kassierte letztlich Wyatts Sister Abigail.

Summer Rae stellte im Ring klar: Hätte sie die Kontrolle über Team Bad & Blonde bei WrestleMania gehabt, wäre das Match anders ausgegangen. Dann ließ sich Summer Rae über Sasha Banks aus, was den Boss auf den Plan rief!

(2) Sasha Banks bes. Summer Rae durch Aufgabe mit dem Bankstatement (1:40).

(3) Apollo Crews bes. Tyler Breeze mit der Spinout Powerbomb (1:55). Der NXT-Wrestler gab sein TV-Debüt im Hauptkader.

„Ich bin kein böser Typ. Ich bin kein guter Typ. Ich bin DER Typ!“, erklärte WWE-Champion Roman Reigns vor einem Publikum, das nicht viel Liebe für ihn übrig hatte. Reigns sprach eine offene Herausforderung aus, auf die Chris Jericho, AJ Styles, Kevin Owens sowie Sami Zayn reagierten. Die vier Männer kamen in den Ring – und die Rivalen gerieten alsbald einander. Reigns beobachtete die Szenen nur und hatte dabei einen verwerflichen und arroganten Blick aufgelegt. Zayn sprang mit einem Flip über die Seile und kegelte Owens um. Styles wurde von Jericho aus dem Ring befördert, doch Y2J kassierte dann einen Spear vom WWE-Champion.

Shane McMahon informierte kurz darauf Roman Reigns hinter den Kulissen, mit einem Fatal-4 Way würde heute sein nächster Titel-Herausforderer ermittelt werden.

(4) Baron Corbin vs. Dolph Ziggler endete mit einem Double Countout (8:32). Corbin war über das Auszählen wenig begeistert, kritisierte dafür den Offiziellen. Der Fight beider Männer ging weiter und mündete im End of Days, den Corbin gegen Ziggler durchziehen konnte.

Der frischgebackene Intercontinental Champion Zack Ryder hielt seine Dankensrede im Ring. Seine Worte richtete er an die Fans und seinen Vater. „Das war der größte Abend meines Lebens“, erklärte der Long Island Iced-Z. Ryder zeigte ein Bild auf der Leinwand, wie er als Kind den IC-Titel-Gürtel von Razor Ramon halten konnte. Und dann ein Foto vom Vorabend, das Razor mit Zack Ryder IC-Titel zeigte. Doch es drohte Ärger: The Miz stellte sich Zack Ryder gegenüber und bezeichnete ihn als Verlierertypen. Miz wollte ein Match, Ryder willigte schließlich ein.

(5) The Miz bes. Intercontinental Champion Zack Ryder und wurde neuer Titelträger mit dem Skull-Crushing Finale (10:26); Miz geriet mit Ryders Vater während des Matches aneinander. Plötzlich tauchte dann Miz’ Ehefrau Maryse auf, die sich Zacks Daddy gegenüberstellte. Ryder wurde davon abgelenkt und verlor deshalb letztlich sein Gold.

Kevin Owens stellte in einem Backstage-Interview klar: „Sami Zayn wird mir nicht die Chance auf die WWE World Heavyweight Championship kosten!“ Immerhin hatte Zayn in seinen Augen bereits seinen IC-Titel-Verlust zu verantworten gehabt. „Die Road to KO-Mania II beginnt heute“, erklärte Owens.

Charlotte präsentierte im Ring die neue WWE Women’s Championship. Sämtliche weibliche Superstars waren ebenfalls im Ring versammelt. Charlottes Rede endete jedoch überheblich mit arroganten Worten in Richtung von Becky Lynch und Sasha Banks. Schließlich liefen Lynch und Banks davon, die übrigen Damen folgten. Nur Natalya griff zum Mikro und meinte, Charlotte müsse noch an ihren Umgangsformen arbeiten. Natalya habe Charlotte in der Vergangenheit einige Male alles abverlangt. Charlotte konterte, indem sie negativ über die Hart-Familie sprach. Beide Damen gerieten aneinander, Charlotte fand sich bald im Sharpshooter wieder. Ric Flair musste dazwischen gehen, um seiner Tochter zu helfen.

Auch AJ Styles formulierte in einem Backstage-Interview seine Absichten, neuer WWE World Heavyweight Champion werden zu wollen.

(6) The Dudley Boyz bes. Jimmy & Jey Uso in einem Tables Match (8:53). Nachdem die Usos selbst durch Tische gekracht waren, wurde Jey von Bubba durch einen weiteren Table befördert, was den Dudleyz den Sieg einbrachte.

Sami Zayn wurde während eines Backstage-Interviews von Kevin Owens attackiert. Später informierten uns die Kommentatoren, Zayn könne nach der Attacke heute kein Match mehr bestreiten.

Die Dudley Boyz hatten immer noch nicht den Weg zurück in die Umkleide gefunden – als plötzlich Enzo Amore und Big Cass ihr Debüt im Hauptkader gaben. Amore und Cass feuerten ihre bewährten Sprüche ab, machten sich dann auch gehörig über die Dudley Boyz lustig. Bubba Ray und D-Von wurden schließlich sogar herausgefordert. Doch die Dudley Boyz zogen es dann lieber vor, doch den Rückzug anzutreten.

(7) AJ Styles bes. Chris Jericho, Kevin Owens sowie Cesaro in einem Fatal 4-Way Match, um neuer #1-Herausforderer auf WWE-Champion Roman Reigns zu werden (16:44); Cesaro kehrte an dieser Stelle ins aktive Geschehen zurück. Den Sieg landete jedoch Styles nach einem Styles Clash gegen Chris Jericho. AJ stand damit als nächster Gegner für Roman Reigns fest und durfte sich vom Publikum dafür feiern lassen.

Power-Wrestling Trend

WWE Raw Archiv

WWE Raw - Ausgabe vom 23. Januar 2017
WWE Raw - Ausgabe vom 8. Januar 2017
WWE Raw - Ausgabe vom 5. Dezember 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 28. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 31. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 24. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 17. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 10. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 3. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 26. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 19. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 12. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 5. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 22. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 15. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 8. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 1. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 27. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 20. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 13. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 6. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 30. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 23. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 2. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. April 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 22. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 15. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 8. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 1. Februar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Januar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 11. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 4. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 30. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 23. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 16. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 9. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 2. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 26. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 19. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 12. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 5. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 31. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 24. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 17. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 10. August 2015