Die drittletzte Ausgabe vor WrestleMania.

aus Pittsburgh, Pennsylvania

Mit einer Packung Booty O's in den Händen von Kofi Kingston ging's in dieser Woche los. Nach WWE Roadblock durfte dieses Mal Woods statt Kingston in den Ring.

(1) The New Day (Xavier Woods & Big E) bes. The League of Nations (Rusev & Alberto Del Rio) (13:38); Rusev wurde von Woods nach einem Ablenkungsmanöver durch Kingston eingerollt. Hinterher kamen allerdings Sheamus und Wade Barrett hinzu. Gemeinsam konnten die vier Herren die drei Männer der Gegenseite verprügeln. Gegen Kingston wurde der Bullhammer ausgepackt. Big E kassierte Sheamus' Brogue Kick. Xavier Woods wurde schließlich in die Ringecke gehängt - zu Alberto Del Rios Foot Stomp. Zum Abschluss packte Rusev den Accolade gegen Woods aus.

Hatte Dean Ambrose einen Fuß unterm Seil, als ihm bei WWE Roadblock einen 3-Count gegen den WWE-Champion Triple H gelang? Dieses Thema diskutierten die Kommentatoren beim Einzug von Dean Ambrose.

"Ich war so knapp dran, heute als WWE-Champion aufzutreten", hielt Dean Ambrose fest. Vom WWE-Champion führte ihn seine Rede allerdings zu WrestleMania. Und das war das Stichwort für Brock Lesnar und Paul Heyman, die nun gemeinsam auf die Bühne traten. Heyman stellte fest, er sei der Einzige, der zwischen Lesnar und Ambrose stünde. Heyman bettelte Ambrose an: "Wenn du ihn weiter provozierst, wird Brock dafür sorgen, dass es den Streetfight nicht gibt!" Dann würde die Bestie nämlich schon hier und jetzt Ambrose kampfunfähig machen.

Als Heyman sich bereits mit seinem Schützling zurückziehen wollte, entschied sich Lesnar doch dazu, den Weg zum Ring zu beschreiten. Da holte Ambrose ein Brecheisen unter seiner Lederjacke hervor. Lesnar umrundete den Ring und kletterte dann sogar auf den Apron. Doch Dean holte mit dem Brecheisen aus - und Brock ging doch lieber auf Distanz und bekam den "Lunatic Fringe" also nicht zwischen die Finger.

(2) Ryback bes. Sin Cara mit zwei Shellshocks in Folge (4:12). Sin Cara trug heute ein komplett schwarzes Outfit. "So geht das: Ein guter Big Guy besiegt einen guten Little Guy", sprach Ryback nach seinem Sieg ins Mikro und forderte dann Kalisto heraus, der sich um seinen gefallenen Partner kümmerte. Ryback will ein Match gegen Kalisto bei WrestleMania!

Stephanie McMahon forderte das WWE-Universum auf, den gegen Dean Ambrose erfolgreichen und damit weiterhin amtierenden WWE-Champion Triple H herzlich willkommen zu heißen. Der Champion ließ sich in einer langen Rede über das einfache Leben der Masse aus: "Deshalb gibt euch jemand wie Dean Ambrose Hoffnung. Deshalb gibt euch jemand wie Roman Reigns Hoffnung." Weil sie diejenigen sein könnten, die die Authority durchbrechen. "Doch am Ende gewinnt immer die Authority!"

Das WWE-Universum hatte bald genug gehört - meinte auch Dolph Ziggler, der nun in den Ring kam und sich mit Stephanie und Triple H anlegte: "Wie häufig willst du mir noch damit drohen, mich rauszuwerfen?", wollte Ziggler wissen, der sich nicht länger bedrohen lassen wolle. "Dean Ambrose und ich sind keine Versager. Wir sind vom System, eurem System, betrogen worden." Triple H deutete an, statt Ziggler herauszuwerfen, sein Talent für die Authority nutzen zu wollen. Doch mit der egoistischen, idiotischen Ehefrau von Triple H wolle Dolph nichts zu tun haben - woraufhin Stephanie Ziggler ins Gesicht schlug. Jetzt war die werte Frau McMahon richtig sauer: "Du willst ein Match bei WrestleMania? Du kriegst, was du willst - mit Ausnahme eines Matches um die WWE Championship." Dazu müsse Dolph Ziggler heute lediglich ein Match gewinnen ... gegen Triple H! Und sollte Dolph heute nicht siegen, würde Stephanie dafür sorgen, dass Ziggler als gebrochener Mann zurückbleiben würde.

(3) Sami Zayn bes. The Miz mit dem Helluva Kick (7:13). Gast-Kommentator Kevin Owens sorgte für Ablenkung, allerdings ging das zugunsten von Zayn aus. Hinterher warfen sich die langjährigen Rivalen Blicke zu, doch der Intercontinental Champion ging mit seinem Gürtel lieber auf Distanz zum Hauptkader-Neuling.

"Heute haben wir eine Botschaft geschickt", hielt die League of Nations im Backstage-Interview fest. Dann forderte Sheamus im Namen seiner Truppe die The New Day für WrestleMania heraus. "Das wird für The New Day dann keine Komödie - das wird eine Tragödie!" 

(4) Naomi & Tamina bes. Brie Bella & Alicia Fox (2:40); Tamina pinnte Brie nach einer Powerslam/DDT-Kombination von Tamina und Naomi gegen die Bella. Zuvor hatte die anwesende Lana für Ablenkung gesorgt. Deshalb wollte Alicia Fox auch Lana zur Rede stellen. Doch sie bekam nicht mit, wie Naomi und Tamina der armen Alicia Fox auflauerten und ihren einen doppelten Superkick verpassten. Lana war erfreut darüber.

In ein Backstage-Interview von JoJo mit Paige platzte Lana herein. "Vielleicht bist du nicht mehr erfolgreich, weil du in Total Divas immer mit den schwachen Amerikanern herumhängst", meinte Lana. Paige hielt dagegen und deutete an dass Lana ihrerseits ja auch noch nicht die großen Erfolge eingefahren habe. Am Ende stellten sich Naomi und Tamina der werten Lana zur Seite.

In einem weiteren Backstage-Interview, dieses Mal mit Charlotte, wurde ein Interview-Segment für SmackDown angekündigt: Charlotte wolle dort mit Becky Lynch und Sasha Banks über die gemeinsame Vergangenheit sprechen.

(5) Jimmy & Jey Uso bes. Bo Dallas & Adam Rose (1:53); Jimmy pinnte Dallas nach dem Superfly Splash. Die Dudley Boyz hielten sich während des Matches am Ring auf und machten weiterhin Andeutungen in Richtung der Uso-Brüder.

Dean Ambrose bekam in der Umkleide Besuch von Mick Foley. Die Hardcore-Legende wollte wissen, warum Ambrose unbedingt den Streetfight gegen Brock Lesnar bestreiten wolle. Ambrose reagierte mit einer Gegenfrage und wollte wissen, ob sich Foley fürchtete, als er auf dem Hell-in-a-Cell-Dach gegen den Undertaker kämpfte. Foley bestätigte dies, meinte aber auch, damals keine andere Einstellung gekannt zu haben. Der Lunatic Fringe erwiderte: "Und ich bin Dean Ambrose - und das ist, was ich tue!" Als Foley diese Bestätigung gehört hatte, überreichte er Dean Ambrose ein Geschenk: "Ein Brecheisen ist ja nett, aber du brauchst etwas besseres", so Foleys Botschaft. In der Geschenkbox befand sich ein mit Stacheldraht umwickelter Baseballschläger, den Ambrose ganz offensichtlich sehr gerne entgegennahm.

(6) WWE-Champion Triple H bes. Dolph Ziggler in einem Non-Title Match (17:28). Ziggler kam einem möglichen Sieg einige Male nahe. Bei einem erneuten Versuch zum Zig Zag hielt sich Triple H jedoch an den Ringseilen fest und zog dann den Pedigree zur Entscheidung durch.

Doch einen Sieg konnte Triple H nicht feiern. Stattdessen kam plötzlich Roman Reigns durch den Eingang und stellte sich imposant auf der Rampe auf. Dann machte sich Reigns auf den Weg in den Ring - und eine harte Keilerei mit Triple H entbrannte. Stephanie McMahon ergriff hier auch die Flucht. Der Brawl ging übers Kommentatorenpult bis ins Publikum und in den Produktionsbereich der Arena. Schließlich landeten beide Männer hinter den Kulissen. Triple H blutete am Kopf - und wollte vor Roman Reigns weiterhin die Flucht ergreifen. Schließlich hämmerte Reigns hinter den Kulissen The Game einen Fernseher in den Rücken. Offizielle versuchten dazwischen zu gehen, doch erst die Usos, Mark Henry und Jack Swagger konnten Reings unter Kontrolle bringen und ihn dazu bewegen, von Triple H abzulassen und es zumindest für heute gut sein zu lassen.

Die frühere WWE Women's Championesse Jacqueline wurde als Zuwachs für die WWE Hall of Fame 2016 vorgestellt.

R-Truth wollte heute im Pinguin-Kostüm Goldust zum Partner gewinnen. "Nein", blieb jedoch die Antwort von Goldust.

"Letzte Woche habe ich AJ Styles bei SmackDown gezeigt, wer der Chef im Ring ist. Du bist nicht phänomenal, das bin ich", lautete Chris Jerichos Botschaft an seinen aktuellen Rivalen.

(7) Neville bes. Chris Jericho durch Disqualifikation. Als der Ringrichter Y2J aufforderte, wegen einer möglichen Verletzung von Neville abzulassen, schubste Jericho den Offiziellen. Charles Robinson entschied sogleich zur DQ.

Jericho wirkte jetzt noch aufgebrachter. Er diskutierte mit dem Ringrichter und legte sich dann wieder mit dem Publikum an. Worte in Richtung von AJ Styles fielen, der plötzlich auf die Rampe trat. Styles machte sich auf den Weg zum Ring und konnte gleich mal mit seinem "Phenomenal Forearm" von den Seilen Jericho zu Boden bringen. So triumphierte Styles nach nur einem gelungenen Treffer über Y2J.

"Stellt euch vor, Stephanie McMahon würde am Tag nach WrestleMania eine neue Zeitrechnung in diesem Ring ausrufen", meinte Mr. McMahon gegenüber dem WWE-Universum. "Das ist ein Traum", fügte er an. Mr. McMahon meinte stattdessen, Shane werde nach WrestleMania nur noch ein Schatten seiner selbst sein. Und dafür müsse sich Mr. McMahon nicht einmal selbst die Hände schmutzig machen, dafür werde nämlich der Undertaker sorgen. Genau in diesem Moment erklang der Gong des Undertakers, der sogleich in die Halle gelaufen kam.

Mr. McMahon musste gleich eine Sache zur letzten Begegnung mit dem Deadman aufgreifen: "Leg nie wieder Hand an mich an!" Der Undertaker zog seinen Mantel aus, während Mr. McMahon meinte, der Undertaker werde kein Problem damit haben, sich Shane McMahon bei WrestleMania vorzunehmen. "Manche werden es als unheilige Allianz bezeichnen. Doch für mich ist dieser Deal einfach nur 'Best for Business'."

So kam nun auch Shane McMahon in den Ring und meinte zu seinem Vater: "Du kannst weiterhin gerne von 'Best for Business' sprechen. Doch in meinen Augen bist du schon lange nicht mehr 'Best for Business." Dann richtete Shane-0 Mac seine Worte an den Undertaker und zeigte sich kampfbereit: "Ich werde meinen Körper zu einer Waffe machen. Und ich werde mit meinem Herzen kämpfen. Für meine Kinder. Für die Zukunft der WWE!"

Undertaker griff zum Mikro: "Und das wird immer noch nicht reichen. Denn ich habe das", so der Undertaker und zeigte seine Fäuste. "Sie sind noch mehr mein Vermächtnis als WrestleMania selbst."

So wunderte sich Shane, wie sich der Undertaker von Mr. McMahon einsapnnen ließ. "Wirklich? Ich kann ja nichts dafür, Vinces Sohn zu sein. Aber du wirkst auf ich wie Vinces Bitch!" Da hatte der Undertaker genug gehört und ging auf Shane los. Shane-O Mac zeigte Gegenwehr, kassierte aber schließlich den Chokeslam. Vince schaute sich das ganze an, musste dann aber selbst vor dem Undertaker die Flucht ergreifen. Während Shane geschlagen im Ring lag, blickten sich der Undertaker und Mr. McMahon aus der Distanz an.

Hatte Shane mit seinen Worten, der Undertaker habe sich von Mr. McMahon einspannen und somit kontrollieren lassen, etwa einen wunden Punkt beim Deadman getroffen?

Power-Wrestling Trend

WWE Raw Archiv

WWE Raw - Ausgabe vom 8. Januar 2017
WWE Raw - Ausgabe vom 5. Dezember 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 28. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 31. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 24. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 17. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 10. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 3. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 26. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 19. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 12. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 5. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 22. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 15. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 8. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 1. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 27. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 20. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 13. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 6. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 30. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 23. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 2. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. April 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 22. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 15. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 8. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 1. Februar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Januar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 11. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 4. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 30. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 23. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 16. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 9. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 2. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 26. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 19. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 12. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 5. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 31. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 24. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 17. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 10. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 3. August 2015