WWE RAW vom 7. März 2016 

aus Chicago, Illinois 

Shane McMahon reagierte im Ring auf die Äußerungen seines Vaters in der Vorwoche: „Vince hat den Bezug zu den Fans verloren, den Bezug zum Business und auch den Bezug zur Realität“, meinte der Sohn zum Vater. Er empfände nach den Kommentaren, Shane sei nach WrestleMania nicht mehr sein Sohn, lediglich „a son of a bitch“, keinen Respekt mehr für ihn. Shane versicherte, Raw zu verändern, sobald er die Kontrolle habe und nannte es sein Schicksal, die Kontrolle über Monday Night Raw zu übernehmen. „Dann wird es die Authority nicht mehr geben, die Backstage-Politik hört auf. Alles, was diesem Business die Lebensenergie raubt“, so Shanes Versprechen. Shane sprach – ohne Namen zu nennen – die Wrestler an, die trotz Talent keine Chane erhielten und diejenigen, bei denen es umgekehrt der Fall sei. Mit seinem Sieg über den Undertaker und dem Kontrollgewinn über Raw wolle Shane ein neues Vermächtnis beginnen.

 

Der Gong des Undertakers ertönte, doch dann die Musik von Mr. McMahon, der in die Halle kam. Vince stellte klar, Shane aus seinem Testament genommen zu haben. Shane habe verängstigt ausgesehen, als der Gong des Undertakers ertönte. Er werde den Terror bei WrestleMania fühlen. Vince stellte klar, dass Shane nicht länger sein Sohn wäre, indem er ein altes Familienfoto von Vater und Sohn auf den Boden warf und den Bilderrahmen zertrat. Shane sei mit der Vorstellung aufgewachsen, das sein Vater unüberwindbar sei. Er sei Vince McMahon, Shane lediglich Vinces Sohn. Nun würden Vinces Enkelsöhne erleben, wie ihr Vater bei WrestleMania scheitern würde. Wenn Shane auf einer Trage aus dem Stadion getragen werde, würde Vince seine Enkel in den Arm nehmen und sagen: „Immerhin habt ihr eine Vaterfigur, zu der ihr aufschauen könnt.“ Mr. McMahon erklärte abschließend, wie ironisch es doch sei, dass seine größte Kreation seinen größten Fehler zu Grabe tragen werde.

Vince brachte nun vier Security-Mitarbeiter in die Halle, die Shane aus der Halle eskortieren sollten. Shane meinte, die Herren sollten ihm nicht zu Nahe kommen. Der erste Mann wurde mit Fausttreffen abgewehrt, nach und nach warf Shane-O Mac dann auch die übrigen Sicherheitsleute über die Seile.

(1) Kevin Owens bes. Neville in einem Non-Title Match (10:19); Owens rettete sich vor dem Red Arrow, als er Owens an der Hose zurück in den Ring zog und mit einem Schoolboy-Einroller den Sieg schaffte. Danach attackierte der IC-Champion seinen Gegner hinterrücks, wollte sogar außerhalb des Rings gegen ihn eine Powerbomb zeigen. Da ertönte überraschend die Musik von Sami Zayn, der gleich auf Owens losging. „Zwischen beiden gibt es eine lange Vergangenheit“, erklärte Michael Cole allen Zuschauern, die NXT nicht kennen. Neville konnte auch noch einen Treffern setzen, so dass Owens über die Seile ging und mit seinem Titel dann besser die Flucht ergriff.

 

Stephanie McMahon stellte Dolph Ziggler wegen einem frechen Tweet zur Rede, indem es über Dolph Zigglers Sieg gegen die Authority bei der Survivor Series 2014 ging. Steph steckte Dolph zur Strafe in ein Handicap Match.

(2) Summer Rae bes. Brie Bella mit einem Einroller (2:05); Brie wurde durch Lana abgelenkt. Hinterher kam Lana in den Ring und verabreichte Brie den Bella Buster (X Factor).

 

Dean Ambrose versicherte, Triple H werde ihn respektieren müssen, wenn er sich am Samstag bei WWE Roadblock die WWE Championship holen werde. Bald trat der WWE-Champion auf die Bühne und fragte nach: „Wie läuft diese Anti-Authority-Einstellung eigentlich für deinen Bruder Roman Reigns?“ Dann die Drohung: „Wenn du so weitermachst, wirst du verletzt aus dieser Sache herausgehen!“ Ambrose drohte Triple H weiter und wollte ihn provozieren, dass er in den Ring käme. Doch der WWE-Champion reagierte anders – und setzte für die heutige Ausgabe ein Match zwischen dem Lunatic Fringe und Bray Wyatt an.

 

Ein Blick auf Shane McMahons WWE-Erfolge:

(3) The League of Nations (Sheamus, Rusev, King Barrett) bes. Dolph Ziggler in einem Elimination Match (6:34); Ziggler schaffte es nach knapp sechs Kampfminuten, Wade Barrett aus dem Wettbewerb zu eliminieren. Sheamus holte den Sieg für sein Team nach einem Brogue Kick.

 

Becky Lynch und Sasha Banks standen vor einem gemeinsamen Tag Team Match, diskutierten backstage jedoch über ihre jeweiligen Siegeschancen im Titelkampf bei WrestleMania.

(4) Becky Lynch & Sasha Banks bes. Tamina & Naomi durch Aufgabe (1:52); Naomi gab in Sashas Bankstatement auf. Nach dem Match wurde Banks von Women’s Champion Charlotte attackiert, auch Lynch konnte der Titelträger nichts entgegensetzten und kassierte einen Exploder Suplex.

 

R-Truth wollte Goldust mit einer feinen Chicago Deep Dish Pizza überraschen. Doch Goldust stellte klar, Laktose-intolerant zu sein. Nach der Pizza würde sein Hinterteil explodieren. Goldust lief davon, R-Truth ließ die Pizza liegen und Mark Henry kam vorbei, um sich die leckere Speise unter den Nagel zu reißen.

 

(5) WWE Tag Team Champions The New Day (Kofi Kingston & Big E) bes. Y2AJ (Chris Jericho & AJ Styles) (11:30); Big E pinnte Chris Jericho mit dem Big Ending.

 

Hinterher wollte AJ Styles seinen Partner wieder auf die Beine helfen. Doch Jericho überraschte Styles und attackierte diesen mit dem Codebreaker. Y2J legte mit zwei weiteren Codebreakern nach und stopfte Styles dann ein Y2AJ-Shirt in den Hals.

Im Backstage-Interview erklärte Chris Jericho sein Handeln: „In dieser Stadt, Chicago, wurde Y2J geboren. Heute riefen die Leute jedoch nur nach AJ Styles. Jetzt werden sie seinen Namen jedoch nicht länger brüllen.“

(6) Kalisto bes. Tyler Breeze in einem Non-Title Match mit dem Salida Del Sol (2:12).

 

Im Backstage-Interview sprach Kalisto über seinen Traum, ein großes Match bei WrestleMania. Plötzlich kam Ryback dazu. Er lobte den Maskenträger und bezeichnete ihn als „Pfund für Pfund“ einen der besten Wrestler der WWE. Doch er spielte auf Kalistos fehlende Größe an und legte ihm nahe, sich aus seiner Tag-Team-Situation zu verabschieden. Das würde ihn nur zurückhalten. Der Big Guy wollte anschließend selbst zeigen, was er meine.

(7) Ryback bes. Curtis Axel mit dem Shellshock (2:06).

 

Stephanie McMahon machte sich Sorgen über Shane und sprach mit ihrem Vater: „Es spricht alles gegen ihn. Doch was passiert, wenn Shane doch gewinnt?“ Vince erwiderte: „Ich habe das unter Kontrolle!“

Bray Wyatt sprach in einer Promo vor seinem heutigen Match über seinen Gegner am Samstag bei WWE Roadblock: Brock Lesnar!

(8) Dean Ambrose bes. Bray Wyatt durch Disqualifikation (11:48); Als Ambrose sich zu einem möglichen Sieg vorarbeitete, tauchten die übrigen Wyatts auf. Gemeinsam wurde der Lunatic Fringe stillgelegt, besonders mit dem Einsatz von Sister Abigail. Diesen Moment nutzte Triple H für seinen Auftritt. Er wollte sich Ambrose zuwenden, doch Bray Wyatt stellte sich The Game gegenüber. Bray fasste kurz den WWE-Titel an, zog sich dann aber mit seinen Jungs zurück. Triple H wollte sich jetzt um Ambrose kümmern, räumte auch schon den Kommentatorentisch frei. Plötzlich schlug Ambrose aber zurück. Ambrose verabreichte seinem Roadblock-Gegner die Dirty Deeds und nahm dann den WWE-Titel in seine Hände. Kommentator Michael Cole frage: „Werden wir diese Bilder auch am Samstag sehen? Wird er die Straßensperre für Triple H auf dem Weg zu WrestleMania?“

Power-Wrestling Trend

WWE Raw Archiv

WWE Raw - Ausgabe vom 23. Januar 2017
WWE Raw - Ausgabe vom 8. Januar 2017
WWE Raw - Ausgabe vom 5. Dezember 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 28. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 31. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 24. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 17. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 10. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 3. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 26. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 19. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 12. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 5. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 22. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 15. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 8. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 1. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 27. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 20. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 13. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 6. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 30. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 23. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 2. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. April 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 22. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 15. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 8. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 1. Februar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Januar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 11. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 4. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 30. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 23. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 16. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 9. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 2. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 26. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 19. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 12. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 5. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 31. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 24. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 17. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 10. August 2015