Was sich in der letzten Raw-Ausgabe vor dem Rumble in Orlando ereignete ...

WWE Raw - 18. Januar 2016 - Columbus, Ohio

Roman Reigns machte eine Ankündigung: „Ich werde der erste Superstar sein, der die WWE Championship im Royal Rumble Match verteidigt!“ Anschließend wollte er Brock Lesnar bei sich im Ring haben, doch es erschien Chris Jericho. Y2J wies darauf hin, dass Brock Lesnar heute der Gast im „Highlight Reel“ sein würde. Jericho wollte allerdings gerne das größte „Highlight Reel“ aller Zeiten veranstalten und wollte die drei größten Anwärter auf den Rumble-Sieg an einer Stelle präsentieren: neben sich und Lesnar auch Roman Reigns! Der WWE-Champion stimmte einer Teilnahme zu.

Dagegen weniger begeistert zeigte sich die League of Nations, die sich auf der Rampe versammelte. Sheamus meinte, ebenfalls zu den Top-Anwärtern auf den Sieg zu zählen. Jericho hielt dagegen, machte Witze über Sheamus und auch Rusev. Daraus ergab sich das Eröffnungsmatch, für das sich Y2J selbst als Ringrichter aufstellte.

 

(1) Roman Reigns bes. Rusev mit einem Spear (13:55). Vor der Entscheidung schleuderte Sheamus Reigns außerhalb gegen einen Ringpfosten. Jericho sah es zwar nicht, verstand aber, was hinter seinem Rücken geschehen war. Sheamus wurde in die Umkleide geschickt. Weil sich Wade Barrett und Alberto Del Rio ebenfalls ärgerten, wurden auch sie nach und nach weggeschickt. Das Publikum feierte Y2J, während Reigns mit dem Superman Punch gegen Rusev einschlug. Es folgte der Spear zur Entscheidung. 

 

Stephanie McMahon stellte Chris Jericho hinter den Kulissen zur Rede. Er habe kein Recht gehabt, ein Match anzusetzen und sich selbst zum Ringrichter zu erklären. Y2J nahm Stephanie jedoch wenig ernst. Das führte zu einer Drohung der McMahon. Sie kopierte Jerichos Catchphrase und meinte: „Wenn du dich mit mir anlegst, wirst du niemals mehr derselbe sein!“

 

(2) Natalya bes. Brie Bella durch Aufgabe mit dem Sharpshooter (1:28). Natalya hatte als Begleitung Paige mit dabei. Beide wirkten wie beste Freundinnen.

 

(3) The Wyatt Family (Bray Wyatt, Erick Rowan, Luke Harper) bes. The Dudley Boyz & Ryback (6:32); Strowman lenkte Ryback ab, woraufhin ihm Bray hinterrücks auf den Hallenboden eine Clothesline verpasste. Im Ring wollten die Dudleyz derweil den 3D bringen, stattdessen schlug Luke Harper aber mit seiner Discus Clothesline ein und pinnte Bubba Ray.

 

(4) Big Show bes. Heath Slater mit dem K.o.-Punch (0:56). Auch Curtis Axel und Adam Rose bekam Big Shows Faust zu spüren. Als Bo Dallas dachte, der Faust entkommen zu sein und seine Siegesrunde um den Ring lief, fing er sich dann doch noch den Schlag ein und ging zu Boden.

 

Stephanie wollte von der League of Nations wissen, warum sie vor Chris Jericho Angst hätten und sich von ihm wegschicken ließen. Die League entgegnete, Y2J nicht zu fürchten. Stephanie meinte, sie müssten dazu erst den Beweis antreten.

 

AUSLOSUNG VON RUMBLE-STARTPLATZ #1: Die McMahons zogen nun vor den Augen des Publikums den Namen des Wrestlers aus einer Lostrommel, der das Royal Rumble Match am Sonntag mit der #1 beginnen müsse. Zufälligerweise war es „Roman Reigns“, der aus der Lostrommel gezogen wurde. Um zu bestätigen, dass es sich nicht um Zufall handelte, wurde die Auslosung wiederholt. Und erneut zogen Mr. McMahon und seine Tochter Stephanie den Namen des amtierenden WWE-Champions.

 

(5) Becky Lynch bes. Tamina durch Aufgabe mit dem Disarm-Her (4:06). Hinterher forderte Lynch ein Match von Charlotte, die sich mit ihrem Vater Ric Flair am Ring aufhielt. Charlotte meinte, Lynch schon zwei Mal besiegt zu haben. Becky konterte, dass das nur wegen Ric Flairs Eingreifen möglich gewesen wäre. Ihr Vater habe sich früher jeder Herausforderung gestellt. Letztlich fühlte sich der „Nature Boy“ so provoziert, dass er im Namen seiner Tochter ein Match für den Royal Rumble annahm. Charlotte wirkte über das Handeln ihres Vaters allerdings nicht sonderlich glücklich.

 

(6) Sheamus & Alberto Del Rio bes. Dean Ambrose & Kalisto mit dem Brogue Kick von Sheamus gegen Kalisto (13:14). Ambrose ließ sich außerhalb des Rings durch die Anwesenheit von Gastkommentator Kevin Owens ablenken. Del Rio schaltete den Lunatic Fringe mit einem Enzuigiri aus. Sheamus verhinderte derweil den Salida Del Sol und schlug dann mit seinem Brogue Kick zur Entscheidung ein.

 

Backstage hielten The New Day, ganz in schwarz, eine Trauerfeier für die von Chris Jericho zerstörte Posaune (namens Franchesca) ab.

 

(7) Big E bes. Jey Uso mit dem Big Ending (9:33). Zuvor hatte Xavier Woods eine Aktion Jeys von den Seilen verhindert, was zum Sieg von Big E führte.

 

R-Truth, Titus O’Neil und Mark Henry sprachen über den Royal Rumble und die Chance auf den WWE-Titel. Auch Neville gesellte sich zu ihnen. „Keep the Dream alive“, lautete ihr Botschaft am Martin Luther King Day in den USA.

 

(8) Titus O’Neil, Mark Henry, Neville, R-Truth bes. The Ascension, Tyler Breeze, Stardust (6:11); Neville pinnte Breeze mit dem Red Arrow.

 

HIGHLIGHT REEL: Anstelle von Roman Reigns und Brock Lesnar erschien erst einmal Paul Heyman im „Highlight Reel“. Y2J stellte Paul Heymans Fähigkeiten als Agent in Frage, weil er in der Vorwoche nicht verhindern konnte, dass Lesnar ebenfalls im Rumble antreten müsse. Nach einem längeren Gespräch machte doch noch Brock Lesnar seinen Auftritt, während Roman Reigns durchs Publikum kam. Jetzt wurde nicht mehr viel diskutiert. Stattdessen kam es gleich zur Konfrontation zwischen Reigns und Lesnar – und der WWE-Champion packte den Spear aus.

Y2J machte sich an dieser Stelle aus dem Staub, stattdessen mischte sich die League of Nations ein. Doch letztlich kassierten Rusev und Alberto Del Rio den German Suplex, Sheamus einen F-5. Reigns war wieder zur Stelle – und konnte Lesnar erneut mit dem Spear niederstrecken.

Plötzlich wurde es kurz dunkel – und die Wyatt Family erschien! Reigns kassierte die Discus Clothesline von Harper, Wyatt setzte mit Sister Abigail nach. Doch nicht genug: auch Brock Lesnar wurde jetzt zum Opfer der Wyatt Family. Er kassierte mehrere Treffer, bis zu Sister Abigail, die von Bray gegen die Bestie ausgepackt wurde. Die Wyatt Family thronte zum Ende der Ausgabe über dem zerstörten Lesnar.

Power-Wrestling Trend

WWE Raw Archiv

WWE Raw - Ausgabe vom 8. Januar 2017
WWE Raw - Ausgabe vom 5. Dezember 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 28. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 31. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 24. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 17. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 10. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 3. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 26. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 19. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 12. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 5. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 22. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 15. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 8. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 1. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 27. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 20. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 13. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 6. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 30. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 23. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 2. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. April 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 22. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 15. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 8. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 1. Februar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Januar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 11. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 4. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 30. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 23. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 16. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 9. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 2. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 26. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 19. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 12. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 5. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 31. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 24. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 17. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 10. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 3. August 2015