Der Abend nach WWE TLC: Raw aus Philadelphia, Pennsylvania!

Stephanie McMahon informierte das Publikum darüber, ihr Ehemann läge in eine Krankenhaus in Connecticut und müsse die Verletzungen auskurieren, die Roman Reigns am Vorabend verschuldet hatte. Roman Reigns stellte sich bald Stephanie gegenüber und erklärte eindeutig: „Mir tut es nicht Leid, was gestern mit Triple H passiert ist!“ Stephanie erklärte, wie Reigns auf der Jagd nach dem Titel erneut gescheitert sei. In ihren Augen sei er ein Versager und eine Schande. Reigns erwiderte, Stephanie sei diese Schande. Genauso wie Triple H und die gesamte McMahon-Familie.

Kurz zögerte Stephanie nach diesen Worten, schlug Reigns dann aber wiederholt hart ins Gesicht. Dann ergänzte sie, Reigns werde heute nicht von ihr gefeuert werden – auf den Wunsch ihres Ehemanns. Allerdings werde heute ihr Vater bei Raw auftauchen und sich persönlich Reigns annehmen. (VIDEO)

(1) Dolph Ziggler vs. Dean Ambrose endete mit einem No Contest (12:20); Kevin Owens tauchte während des Kampfes auf, warf Ziggler aus dem Ring und verpasste Ambrose die Pop-Up Powerbomb. Der am Abend entthronte Ex-Champion setzte sogar noch einmal mit einer zweiten Powerbomb nach. Dolph Ziggler kam zurück, wollte sich Owens vorknöpfen, wurde aber ebenso mit der Pop-Up Powerbomb abserviert.  (VIDEO)

„Ich muss niemandem mein Handeln erklären“, meinte Kevin Owens hinterher im Backstage-Interview bei JoJo. Er kündigte an, sich „seine“ Intercontinental Championship zurückholen zu wollen.

Die Dudley Boyz, Tommy Dreamer und Rhyno meldeten sich aus den Katakomben zu Wort. Es sei nicht schlimm, wenn man verliert, solange mein weiterkämpfe, erklärte Bubba Ray, während Bilder aus alten ECW-Tagen zu sehen waren. Eine neue Herausforderung an die Wyatt Family wurde gestellt. Und D-Von ergänzte: „Today we are going to take you to the extreme!“ (VIDEO)

(2) Bo Dallas vs. R-Truth endete mit einem No Contest (3:25).

Während des Matches wurde hinter den Kulissen die Ankunft von Vince McMahon gezeigt. Stephanie meinte, ihren Vater am Abend unterstützen zu wollen. Doch Vince erwiderte, Steph solle zurück nach Connecticut fahren und sich um ihren Ehemann kümmern. Bald kam der WWE-Vorsitzende dann an den Ring gelaufen – während der Kampf noch lief. McMahon ging einfach in den Ring und forderte die beiden Wrestler und den Offiziellen auf, „seinen Ring auf der Stelle zu verlassen“. Vince nahm anschließend noch am Ring platz, um Roman Reigns hinter den Kulissen weiter schwitzen zu lassen. So konnte eine weitere Werbepause eingebaut werden. (VIDEO)

Letztlich begegneten sich Mr. McMahon und Roman Reigns dann allerdings im Ring – und der WWE-Boss forderte seinen Wrestler auf, sich auf die Knie zu begeben und sich für sein Handeln zu entschuldigen. Von der Idee schien Reigns nichts zu halten. Und als Mr. McMahon bereits seine Anzugjacke ablegte, um sich mit Roman anlegen zu wollen, tauchte ein überschwänglicher Sheamus auf. Der WWE-Champion ging soweit, noch heute Abend freiwillig seinen Gürtel aufs Spiel setzen zu wollen. Mr. McMahon spielte da nicht mit, bis Reigns ihn als „alter Mann“ bezeichnete, davon ausging, dass seine „Grapefruits“ mittlerweile ziemlich verschrumpelt sein dürften und die Zeit am 70-jährigen wohl bereits vorbeigezogen sei. McMahon war so aufgebracht, dass er sich auf das Match einließ. „Mit einer Bedingung: Wenn du heute verlierst, dann bist gefeeeuuuert!“ Auf dem Weg aus dem Ring versetzte McMahon Reigns noch einen herben Tritt zwischen die Beine – und Roman hielt sich zurück, danach auf seinen Chef loszugehen. (VIDEO)

VIDEO: Adam Rose mit seiner wöchentlichen Kolumne

(3) Alberto Del Rio & Rusev bes. Jack Swagger & Ryback (6:30); Rusev pinnte Swagger nach Thrust Kicks von ihm und Del Rio. (VIDEO)

(4) Neville bes. Tyler Breeze mit dem Red Arrow (4:57). The Miz tauchte während des Matches auf, feuerte Neville an und sah sich nach dem Sieg als Grund für den Erfolg. Neville verdrehte lediglich die Augen. Hinterher erklärte Miz Neville im Backstage-Bereich, er könne Neville ganz bestimmt eine Rolle im achten „Star Wars“-Film besorgen. Dafür müsse er ihm vielleicht nur den britischen Akzent beibringen, da Miz sich selbst bereits als nächster „James Bond“ sah. Bald hatte Neville genug gehört und meinte, er werde bald ein Lichtschwert dort bei Miz platzieren, wo die Sonne nicht scheinen würde – falls er sich nicht endlich aus Nevilles Angelegenheiten heraushalten würde. (VIDEO)

Die Wyatts meldeten sich mit einer Backstage-Promo und der einfachen Botschaft, das Team Extreme heute in ihrer Geburtsstadt beerdigen zu wollen.

(5) The Wyatt Family bes. Tommy Dreamer, Rhyno, Bubba Ray & D-Von Dudley in einem Extreme Rules Tornado Team Match (15:31); Erick Rowan pinnte Rhyno nach einem Big Splash von den Ringseilen durch einen Tisch. In dieser Viertelstunde bekam das Publikum eine Menge Wahnsinn und viele harte Treffer geboten, etwa einen Death Valley Driver, den Tommy Dreamer von der Rampe gegen Luke Harper durch zwei aufgestellte Tische zeigte. (VIDEO)

The New Day zeigten sich heute mal zurückhaltend und bescheiden. Sie stellten die großen Leistungen im Leiter-Match aus dem Vorabend hervor – auch die Leistungen ihrer Konkurrenten, die sie dann in den Ring riefen. Erst wollten die Lucha Dragons und die Usos die Anerkennung durch The New Day nicht glauben. Letztlich gaben sich aber doch alle Akteure die Hände. Und als die unterlegenen Teams vom Vorabend auf dem Weg zurück in die Umkleide waren, zogen The New Day ihre übliche Masche im Ring ab und zeigten sich – wie gewohnt – durchgedreht. Doch The Lucha Dragons und Jimmy & Jey Uso wollten da nicht mitspielen. Sie machten sich auf den Weg zurück zum Ring und beförderten The New Day geradewegs aus dem Seilgeviert. (VIDEO)

(6) Charlotte & Becky Lynch bes. Alicia Fox & Brie Bella (3:25); Lynch brachte Fox im Disarm-Her zur Aufgabe. Ric Flair griff von außen ins Match ein, brachte Alicia Fox zum Stolpern. Becky setzte daraufhin ihren Armhebel an und holte den Sieg. Gemeinsam mit den Flairs feierte Becky – schien aber nicht ganz realisiert zu haben, dass der Erfolg unfair zustande gekommen war. (VIDEO)

(7) Roman Reigns ist der neue WWE-Champion. Der Spear zum Titelwechsel:

Superman Punch gegen Mr. McMahon:

Roman Reigns bes. WWE-Champion Sheamus und wurde damit neuer Titelträger (16:54). Reigns kam einige Male dem Sieg nahe, doch WWE-Boss Mr. McMahon versuchte seine Spielchen zu spielen, um einen Erfolg Romans zu verhindern. Alberto Del Rio und Rusev mischten ebenfalls noch mit, wurden aber von Reigns ausgeschaltet. Auch Mr. McMahon kassierte - auf dem Ringrand stehend - einen Superman Punch. Den Brogue Kick überlebte Reigns, der sich im Laufe des Matches eine Platzwunde durch einen Headbutt zugezogen hatte. Als Sheamus die Aktion ein weiteres Mal bringen wollte, wurde er mit dem Spear überrascht und zum Titelwechsel gepinnt. (VIDEO)

Reigns ist damit auf dem Papier zweifacher WWE-Champion - aber so richtig zum ersten Mal.

Ein gutes Szenario, das beim Publikum in Philadelphia funktionierte. Überhaupt die beste Raw-Ausgabe seit langer Zeit.

> VIDEO: Roman feiert mit seinen Freunden nach Raw.

Der neue Champion:


Power-Wrestling Trend

WWE Raw Archiv

WWE Raw - Ausgabe vom 23. Januar 2017
WWE Raw - Ausgabe vom 8. Januar 2017
WWE Raw - Ausgabe vom 5. Dezember 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 28. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. November 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 31. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 24. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 17. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 10. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 3. Oktober 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 26. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 19. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 12. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 5. September 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 22. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 15. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 8. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 1. August 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. Juli 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 27. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 20. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 13. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 6. Juni 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 30. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 23. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 2. Mai 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 11. April 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 4. April 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 21. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 14. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 7. März 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 29. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 22. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 15. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 8. Februar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 1. Februar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 25. Januar 2016
WWE Raw - Ausgabe vom 18. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 11. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 4. Januar 2016
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. Dezember 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 30. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 23. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 16. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 9. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 2. November 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 26. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 19. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 12. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 5. Oktober 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 28. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 21. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 14. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 7. September 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 31. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 24. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 17. August 2015
WWE Raw - Ergebnisse vom 10. August 2015