WrestleMania 23
Sonntag, 01 April 2007 / Ford Field in Detroit, Michigan / 80.103 Zuschauer

Carlito & Ric Flair siegten in einem Lumberjack Dark Match gegen Gregory Helms und Chavo Guerrero.
Aretha Franklin eröffnete WrestleMania traditionell mit "America The Beautiful".

Mr. Kennedy sicherte sich im Money In The Bank Ladder Match den Koffer und damit die Chance auf einen World Title Shot im Laufe der nächsten 12 Monate. Edge und Jeff Hardy mussten während des Matches aus der Halle transportiert werden nachdem Jeff von einer hohen Leiter innerhalb des Rings mit einem Leg Drop auf Edge heruntersprang und die beiden durch eine Leiter krachten auf der Edge positioniert war. CM Punk und Kennedy lieferten sich am Ende das entscheidende Duell auf der Leiter, welches der Mann aus Green Bay für sich entschied.

Todd Grisham interviewte den neuen Mr. Money In The Bank. Dieser meinte, dass die Champions aufpassen sollen. Die freundlichen Jungs kommen immer zuletzt ins Ziel, deshalb sei er nicht freundlich. Er ist Mr. Kennedy und er ist Mr. Money In The Bankd.

The Great Khali besiegte Kane mit einem Double Handed Chokeslam. Er würgte die Big Red Machine anschließend mit dessen eigener Kette.

Cryme Tyme munterten backstage Eugene auf. Extreme Expose tanzte mit den beiden, Eugene war jedoch noch immer traurig. Erst Mae Young und The Fabulous Moolah konnten ihn zum Tanzen überreden. Doctor of Styles Slick schloss sich der Runde an. Der American Dream Dusty Rhodes erklärte, dass man keine Tanzparty ohne ihn haben könne. Auch er tanzte. Jimmy Hart, Sgt. Slaughter, IRS, Pat Patterson, Gene Okerlund und Howard Finkel machten ebenfalls mit. Plötzlich stoppte die Musik und Ricky The Dragon Steamboat erschien. Dieser zwinkerte und die Party ging weiter.

United States Champion Chris Benoit verteidigte seinen Titel mit dem Diving Headbutt erfolgreich gegen MVP.

Donald Trump und eine frühere Miss America saßen backstage auf einer Couch. The Donald telefonierte als der Boogeyman erschien. Trump bestellte bei ihm ein Sandwich und versprach ihm einige Würmer. Der Boogeyman fragte ob Trump ein Wurm-Sandwich möchte.

Nach einem Video über die Hall Of Fame verkündete Lillian Garcia, dass WrestleMania 23 einen Zuschauerrekord von 80.103 Menschen auf dem Ford Field erreicht habe. Die Hall Of Fame Class wurde vorgestellt.

Das Ergebnis eines Text-Message-Votings wurde bekannt gegeben: 82% glaubten, dass der Undertaker heute WrestleMania mit dem Titel verlassen werde, nur 18% trauten dies Batista zu.

Der Undertaker besiegte Batista mit dem Tombstone Piledriver und wurde somit neuer World Heavyweight Champion.

Vince McMahon betrachtete sich im Spiegel als Stephanie samt Aurora Rose hinzukam. Vince meinte, dass das Baby ihm Glück bringen werde. Er würde Donald heute eine Schädelfraktur zufügen. McMahon rümpfte dann die Nase und und sagte, dass das Baby gerade einen Trump abgeseilt habe.

Die ECW Originals, RVD, Sabu, Sandman & Tommy Dreamer gewannen ein 8-Men-Tag-Team-Match gegen Marcus Cor Von, Matt Striker, Kevin Thorn und Elijah Burke. RVD pinnte Striker nach dem Five Star Frogsplash.

Trotz Eingreifen von Shane McMahon, der sogar einen Coast To Coast gegen den ECW World Champion zeigte und kurze Zeit als Special Referee antrat als Austin ausgeschaltet worden war, schaffte es Bobby Lashley die Battle Of The Billionaires für Donald Trump gegen Umaga und Vince McMahon zu entscheiden. Steve Austin revanchierte sich für einen zuvor erlittenen Samoan Spike bei Umaga mit dem Stunner, worauf Lashley mit dem Spear und dem Cover keine Probleme mehr hatte. Trump verpasste Vince während dem Kampf eine Clothesline und etliche Schläge. Nach dem Match kam Shane seinem Vater zu Hilfe, während dieser sich davon schlich. Bobby Lashley rannte Vince hinterher, trug ihn zurück in den Ring worauf er und Trump dem Chairman eine Glatze scherten. Ein verstörter, glatzköpfiger Vince verließ die Halle während Trump, Austin und Lashley einige Biere tranken. Abschließend gab es den Stone Cold Stunner für Donald Trump.

Melina verteidigte ihren Womens Title in einem Lumberjill Match erfolgreich mit einem ausgekonterten Rollup gegen Ashley. Nach dem Match brach ein Catfight aus.

Im Mainevent schaffte es John Cena den WWE Championship gegen Shawn Michaels zu verteidigen. Er zwang HBK im STFU zur Aufgabe. Mit einem feiernden John Cena ging WrestleMania 23 zu Ende.

Die neue Power-Wrestling

WrestleMania History