WrestleMania 33 - Alle Ergebnisse in der Übersicht
Sonntag, 02 April 2017 / Camping World Stadium in Orlando, Florida / 75245 Zuschauer

Das WrestleMania eine wahre Achterbahn der Gefühle sein kann, weiß das WWE-Universum nicht erst seit dem schockierenden Sieg von Brock Lesnar über den Undertaker bei WrestleMania 30. Und so war bei der 33. Auflage des Megaevents auch das Motto „The Ultimate Thrill Ride“ exzellent gewählt. Erneut sollten die Emotionen der Fans strapaziert werden.

Hier die Ergebnisse in der Übersicht

In der Kickoff Show besiegte WWE Cruiserweight Champion Neville seinen Kontrahenten Austin Aries mit dem Red Arrow.

In der Andre the Giant Memorial Battle Royal konnte sich Mojo Rawley gegen die anderen 32 Teilnehmer an der Battle Royal durchsetzen.

WWE Intercontinental Champion Dean Ambrose konnten den Titel erfolgreich gegen Baron Corbin verteidigen.

Nach der Interpretation von „America the Beautiful“ durch Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin Tinashe startete der Ritt auf der wilden WWE-Achterbahn mit den WrestleMania- Gastgebern The New Day, die das WWE-Universum auf den Abend einstimmten.

Im fantastischen Opener der Veranstaltung konnte AJ Styles seinen Gegner Shane McMahon nach dem Phenomenal Forearm Smash besiegen.

WWE United States Champion Chris Jericho verlor seinen Titel gegen seinen ehemaligen besten Freund Kevin Owens nach dessen gefürchteter Powerbomb gegen den Ringrand.

Im WWE Raw Womens Championtitel - Fatal 4-Way Elimination Match konnte sich Bayley gegen Charlotte Flair durchsetzen und ihren Titel verteidigen. Zuvor eliminierten Bayley, Charlotte Flair und Sasha Banks die körperlich überlegene Nia Jax gemeinsam. Flair eliminierte Sasha Banks und unterlag dann Bayley.


Die diesjährigen Neuaufnahmen in die WWE Hall of Fame wurden vorgestellt.

The New Day kündigten für das Triple Threat Tag Team-Leiter Match eine Änderung an.
Ein weiteres Team sollte an dem Match teilnehmen: die Hardy Brüder.
Das Fatal 4 Way Leiter-Match um die WWE Raw Tag Team Championtitel konnten Matt und Jeff auch für sich entscheiden und sind somit neue Tag Team-Champions.

Das Mixed Tag Team-Match konnten Nikki Bella und John Cena für sich entscheiden durch fast gleichzeitigen Pin an Maryse und The Miz.

Nach dem Match machte John Cena seiner Nikki einen Heiratsantrag, den sie mit JA beantwortete.

In dem nicht erlaubten Match zwischen Seth Rollins und Triple H siegte Triple H mit dem Pedigree.

WWE Champion Bray Wyatt verlor, trotz Kopfspielchen, seinen Titel gegen Herausforderer Randy Orton.


The Beast sollte zeigen, warum er bei WrestleMania ein gefürchteter Gegner ist. In weniger als 5 Minuten besiegte Brock Lesnar seinen Gegner Goldberg nach einer Serie von Suplexes und einem F5.

Im WWE SmackDown Womens Championtitel Match besiegte Naomi ihre Gegnerinnen Carmella, Mickie James, Becky Lynch, Natalya und die WWE SmackDown Womens Championesse Alexa Bliss und konnte sich so den Titel sichern.

Das No Holds Barred-Match Roman Reigns vs. The Undertaker konnte Reigns den Undertaker nach mehreren Spears besiegen. Reigns ist somit der zweite Superstar der den Deadman einen Sieg bei WrestleMania abspenstig machen konnte.
Nach dem Match legte der Undertaker seinen Hut und seinen Mantel nieder. Das Ende des Deadmans bei WrestleMania?

Die neue Power-Wrestling

WrestleMania History