WWE SummerSlam 2006
Sonntag, 20 August 2006 / TD Banknorth Garden in Boston, Massachusetts / 16.168 Zuschauer

Carlito besiegte Rob Conway in einem Dark-Match, vor dem SummerSlam 1996 im TD Banknorth Garden in Boston, Massachusetts, mit dem Backcracker.

 

Im Opener der Show konnte sich Chavo Guerrero mit der Hilfe von Vicky Guerrero gegen Rey Mysterio durchsetzen. Während Chavos Entrance wurde ein Videopackage über die Los Guerreros gezeigt. Rey Mysterio fiel vom Seil, als Vicky sich an dieses lehnte, um ihn zur Vernunft zu bringen. Chavo setzte mit dem Brainbuster und dem Frogsplash nach und gewann das Match.

King Booker meinte, dass Smackdown viel besser wäre, seit er der König des Brands sei. Er würde heute Batista besiegen um zusammen mit Sharmell das machtvollste Paar der WWE zu werden. Edge und Lita kamen hinzu und widersprachen den beiden. Man machte den folgenden Deal: Sollte King Booker den Titel behalten und Edge seinen verlieren, so müsse der Rated-R-Superstar bei Smackdown die königlichen Füße küssen. Behält Edge den Titel und Booker verliert, so wird Booker Edge's königlicher Sklave werden.

Das zweite Match des Abends war direkt das ECW World Title Match zwischen Big Show und Sabu. Dieses Extreme Rules Match konnte Big Show nach einem Chokeslam durch einen Tisch gewinnen.

Ein Videoclip zeigte das Diva Search Finale. Leyla wurde von den WWE Diven weniger herzlich im Lockerroom empfangen geheißen. Anschließend klärte man das ganze jedoch als Witz auf und verpasste der neuen Diva eine Dusche.

Randy Orton hatte Hulk Hogan mit dem RKO schon bis 3 gepinnt, jedoch legte der Hulkster im letzten Moment das Bein aufs Seil, zeigte sein berühmtes Comeback und besiegte den Legendkiller mit dem Legdrop.

Nach Bildern des SummerSlam-Fanfests wurden Melina und Mick Foley im Backstagebereich gezeigt. Die beiden zeigten sich ein wenig besorgt über das kommende I Quit Match. Melina sorgte sich vor allem um ihren Ruf als Managerin von Gewinnern. Mick Foley versichterte ihr, dass sie sich keine Sorgen machen müsse.

In einem sehr blutigen I Quit Match in welchem neben einem Strang Stacheldraht, Reißnägeln und Barbie auch ein Stacheldrahtboard zum Einsatz kam, konnte sich Ric Flair gegen Mick Foley durchsetzen. Mick war zwar nach einem Bump auf den Hallenboden von einem Arzt als unfähig weiterzumachen erklärt, jedoch ließ der Natureboy dies nicht bieten und man setzte das Match fort. Nachdem Flair Foley weiterzusetzte, warf Melina das Handtuch für Foley. Auch dies ließ Ric nicht gelten, so dass er weiter auf ihn losgehen wollte. Es sah so aus, als wollte Flair auf Melina einschlagen, als Mick Foley das Match mit den Worten "I Quit" beendete.

Die McMahons sprachen mit Armando Alejandro Estrada über Umaga. Dieser stellte sicher, dass die beiden auf Umaga als Rückendeckung zählen könnten.

Batista besiegte King Booker durch Disqualifikation als Sharmell eingriff während Batista seinen Gegner im Ansatz zur Batista Bomb hatte. Diese Aktion folgte dann nach dem Match.

Jeff Hardy wird morgen zu RAW kommen...

Die DX sprach im Männerlockerroom mit jemandem, der jedoch unbekannt blieb. Man machte diesen jemand sauer darüber, dass sich Umaga als das einzig wahre Monster bezeichne.

Das nächste Match war De-Generation X vs. Vince & Shane McMahon. Die beiden McMahons schickten zuerst einmal die Spirit Squad in den Ring, die von den DX-Members abgefertigt wurden. Anschließend kamen Mr. Kennedy, Fit Finlay und William Regal zum Ring um die DX weichzuprügeln. Auch diese wurden zunächst entfernt, so dass Big Show der nächste Enforcer wurde. Die 3 Smackdown Wrestler schlugen weiter auf Triple H ein, während Big Show sich HBK zur Brust nahm. Hunter wurde durch das ECW-Kommentatorenpult befördert, worauf die McMahons sich dann langsam auf den Weg zum Ring machten. Das Match begann schließlich offiziell. Die McMahon Familie dominierte das "Match" und zeigte diverse Tag-Team-Aktionen, mit denen sie Tag-Team-Legenden wie Demoliton, die LOD und die Hart Foundation aufs Korn nahmen. HBK konnte schließlich mit einer Double Clothesline die beiden McMahons niederstrecken und Triple H einwechseln, der den beiden zusetzte bis Umaga zum Ring kam und ihm den Samoan Spike verpasste, während Estrada den Referee ablenkte. Er wollte sich gerade HBK zuwenden, als Kane den Samoan Bulldozer aus der Halle prügelte. Vince schlug den Referee nieder. Shane wollte den McTerminator gegen Triple H zeigen, jedoch wurde er im Flug mit der Sweet Chin Music getroffen. Nach dem Pedigree gegen Vince konnte die De-Generation-X den Sieg davontragen.

Im Mainevent musste Edge seinen WWE Title gegen John Cena verteidigen. In diesem Match galt eine Sonderregelung, die besagte, dass der Titel auch im Falle einer Disqualifikation wechseln würde. Lita wollte Edge einen Stuhl reichen, jedoch weigerte dieser sich das Forgein Object einzusetzen, so dass Cena zunächst den Five Knuckle Shuffle durchbringen konnte. Wenig später schaffte es der Rated-R-Superstar jedoch den FU zu kontern und den Impaler DDT zu zeigen. Später versuchte Edge den Spear zu zeigen, jedoch fand er sich im STFU wieder. Lita wollte mit dem Titel zuschlagen, jedoch wollte Edge dies nicht. Er griff ins Seil, Lita steckte ihm einen Schlagring zu. Cena setzte zum FU an, worauf Lita ihn ansprang und auf Edge im FU zu liegen kam. Lita fing sich den FU ein, Edge schlug mit dem Schlagring zu und verteidigte somit erfolgreich seinen WWE Championship.

 

Die neue Power-Wrestling

SummerSlam History