WWE SummerSlam 1998
Sonntag, 30 August 1998 / Madison Square Garden in New York City, New York / 21.588 Zuschauer

Der elfte SummerSlam markiert den Aufstieg eines Superstars, der World Wrestling Federation aus dem Tief gegen WCW holen sollte: Stone Cold Steve Austin.

 

Am Geburtsort der Sommerparty, im New Yorker Madison Square Garden, begaben sich Steve Austin und der Undertaker vor 21588 Zuschauern am 30. August 1998 auf den "Highway to Hell".

Vor dem SummerSlam sollte Sunday Night Heat für Stimmung sorgen:
- Too Much (Scott Taylor und Brian Christopher) besiegten L.O.D. 2000 (Hawk und Animal)
- Gangrel besiegte Dustin Runnels
- The Disciples of Apocalypse (8-Ball und Skull) besiegten Bradshaw und Vader

Im SummerSlam-Opener ging es um den European Championtitelmatch

World Wrestling Federation European Championtitelmatch
European Champion D'Lo Brown gegen Val Venis
Sieger via Disqualifikation und weiterhin Champion: D'Lo Brown

Handicap-Match
The Oddities (Kurrgan, Golga und Giant Silva, mit Luna Vachon und der Insane Clown Posse) gegen Kaientai (Taka Michinoku, Dick Togo, Mens Teioh und Sho Funaki, mit Yamaguchi-san)
Sieger: The Oddities

Haar-gegen-Haar-Match
X-Pac (mit Howard Finkel) gegen Jeff Jarrett (mit Southern Justice - Mark Canterbury und Dennis Knight)
Sieger: X-Pac

Mixed-Tag Team-Match
Marc Mero und Jacqueline gegen Edge und Sable
Sieger: Edge und Sable

Lion's Den-Match
Ken Shamrock gegen Owen Hart (mit Dan Severn)
Sieger: Ken Shamrock

No DQ - Handicap - Match um die World Wrestling Federation Tag Team- Championtitel
Tag Team- Champion Mankind gegen New Age Outlaws (Billy Gunn und Road Dogg)
Sieger un neue Tag Team- Champions: New Age Outlaws

Leitermatch um den World Wrestling Federation Intercontinental Championtitel
Intercontinental Champion The Rock (mit Mark Henry) gegen Triple H (mit Chyna)
Sieger und neuer Intercontinental Champion: Triple H

Main Event
World Wrestling Federation Championtitelmatch
World Wrestling Federation Champion Steve Austin gegen The Undertaker
Sieger und weiterhin Champion: Steve Austin

 

Die neue Power-Wrestling

SummerSlam History