WWE Night of Champions 2011
Sonntag, 18 September 2011 / First Niagara Center in Buffalo, New York / 11.000 Zuschauer

Einmal im Jahr stehen bei WWE sämtliche Titel während eines einzigen Pay-per-View auf dem Spiel. Dies ist die "Nacht der Champions". Dieses Jahr wurde "Night of Champions" im First Niagara Center in Buffalo, New York ausgetragen.

 

Im Darkmatch des Abends konnte sich Daniel Bryan gegen Heath Slater durchsetzen. Nach dem Opener begrüßten Michael Cole, Booker T und Jerry "The King" Lawler das WWE-Universum.

WWE Tag Team-Championtitelmatch
WWE Tag Team-Champions Evan "Air" Bourne und Kofi Kingston gegen The Miz und R-Truth
In der heißen Phase des Matches täuschte Evan Borune einen Tag vor - den der Ringrichter auch durchgehen ließ. Als R-Truth einwechseln wollte, sah dies der Ringrichter jedoch nicht und schickte ihn in die Ecke zurück. Im Ring gelang es The Miz, ein Skull Crushing Finale gegen Bourne. Doch R-Truth diskutierte immer noch mit dem Ringrichter, bis dieser endlich das Cover von The Miz zählte. Doch der Arm des Ringrichters schlug nur zwei Mal auf die Matte. Wütend stieß The Miz den Unparteiischen in eine Ringecke und wurde daraufhin disqualifiziert.
Sieger durch Disqualifikation und weiterhin Tag Team-Champions: Evan "Air" Bourne und Kofi Kingston

Nach dem Match ließen Miz und Truth ihre Wut am Ringrichter aus.
Matt Striker versuchte im Backstagebereich Miz und R-Truth zu interviewen. Natürlich sah R-Truth erneut eine Verschwörung, die dieses Mal vom Ringrichter ausging. Matt Striker warf ein, dass diese Aussage nicht im Sinne des Geschäftsführers sein dürfte. The Miz meinte nur, er kümmere sich nicht um die Befindlichkeiten von Triple H, der nach diesem Abend, kein Geschäftsführer mehr sein werde.

WWE Intercontinental-Championtitelmatch
Intercontinental-Champion Cody Rhodes gegen Ted DiBiase
Während des Matches gelang es DiBiase dem Champion die Maske abzunehmen. Doch als DiBiase die Maske als Waffe einsetzen wollte, reagierte Rhodes schnell und zeigte ein überraschendes Cover was zum Sieg führte.
Sieger durch Pinfall und weiterhin Intercontinental-Champion: Cody Rhodes

Christian kam in den Ring und sprach zum WWE-Universum. Er forderte von SmackDown-General Manager Teddy Long erneut eine Chance auf den World Heavyweight - Championtitel. Christian forderte das WWE-Universum auf, für dieses Match zu rufen. Doch es war nicht Long, der als Reaktion in den Ring kam, sondern der keltische Krieger Sheamus. Dieser machte eine Bemerkung zur Männlichkeit von Christian und schlug vor, sollte Captain Charisma neuer Champion werden, möchte Sheamus der erste Herausforderer sein. Sheamus und Christian riefen nun gemeinsam "One more Match". Doch anstatt Christians Vorschlag zu unterstützen, setzte es einen harten Tritt gegen Captain Charisma.

Fatal 4-Way um den United States-Championtitel
United States-Champion Dolph Ziggler (mit Vickie Guerrero) gegen John Morrison gegen Alex Riley gegen Jack Swagger
Sieger durch Pinfall und weiterhin United States-Champion: Dolph Ziggler


Zurück Weiter »

Die neue Power-Wrestling