WWE Money in the Bank 2011
Sonntag, 17 Juli 2011 / Allstate Arena in Rosemont, Illinois / 14.815 Zuschauer

"Wenn die Uhr Mitternacht schlägt, wird mein Vertrag enden...Sagt "Auf Wiedersehen" zum WWE-Championtitel, sagt "Auf Wiedersehen" zu John Cena und sagt "Auf Wiedersehen" zu CM Punk.

Mit diesen Worten startete der zweite WWE Money in the Bank-Pay per View aus der Allstate Arena in Rosemont, Illinois. Kein Match der letzten Monate lieferte soviel Diskussionsstoff wie das brisante WWE Championtitelmatch zwischen Champion John Cena und Noch-WWE-Superstar CM Punk. Für CM Punk ist es voraussichtlich das letzte Match bei WWE. Würde er es gewinnen, könnte er mit dem Championgürtel das Unternehmen verlassen. Und für John Cena würde dies die Kündigung bedeuten, da er nicht in der Lage war, dies zu verhindern.

Die Großveranstaltung startete mit dem SmackDown - Money in the Bank - Leitermatch. Dem Gewinner winkte ein Championtitelmatch, innerhalb eines Jahres egal wann, egal wo.

SmackDown - Money in the Bank - Leitermatch
Kane, Sheamus, Sin Cara, Daniel Bryan, Cody Rhodes, Wade Barrett, Justin Gabriel und Heath Slater
Bei dem sehr guten Opener, bei dem das WWE-Universum in der Allstate Arena lautstark mitging, zeigte Kane den anderen Superstars, dass es ihm ernst war, den MitB- Vertrag zu gewinnen. Immer wieder räumte das Powerhouse das Geviert auf. Doch auch den anderen SmackDown-Stars war bewusst, welch große Chance über der Leiter hing. Sin Cara und Justin Gabriel begeisterten mit spektakulären Sprüngen. Sheamus zeigte eine brutale Aktion, als er Sin Cara durch eine Leiter, die zwischen Ring und Kommentatorenpult lag, slammte, die daraufhin zerbrach. Das bei diesem Match jeder Mann für sich selbst kämpfte, musste Wade Barrett spüren, der von Heath Slater und Justin  Gabriel angegriffen wurde. Heath Slater war es auch, der einen harten Neckbreaker an Daniel Bryan von der Leiter zeigte. Sheamus zeigte ein Gespür für Ringübersicht und versuchte jeden Konkurrenten auszuschalten. Doch erneut war es Kane, der sich den vertrag sichern wollte und chokeslammte Sheamus auf eine Leiter. Nun arbeiteten die anderen Superstars zusammen, um Kane auszuschalten. Justin Gabriel zeigte einen 450° Splash gegen Kane von einer quer gelegten Leiter. Nun wollte Wade Barrett den Koffer abnehmen, doch wurde von Cody Rhodes daran gehindert. Rhodes unterbrach auch den Leiteraufstieg von Daniel Bryan. Barrett stieg von der anderen Seite die Leiter hoch- doch Bryan wehrte sich, prügelte Rhodes von der Tritthilfe, schickte Barrett mit einem Kick von der Leiter und nahm den Koffer ab.
Sieger und SmackDown-Mr. Money in the Bank 2011: Daniel Bryan

Das Publikum belohnte die Leistung der acht Superstars mit "This Was Awesome"-Rufen. Die Ankunft von Mr. McMahon früher am Abend wurde gezeigt.


Zurück Weiter »

Die neue Power-Wrestling