WWE Money in the Bank 2010
Sonntag, 18 Juli 2010 / Sprint Center in Kansas City, Missouri / 8.000 Zuschauer

Habt Ihr euch jemals gefragt, welches Risiko Ihr eingehen würdet, damit Eure Träume wahr werden? Mit dieser Frage startete die Premiere der neuen Großveranstaltung „Money in the Bank“ von World Wrestling Entertainment. 16 WWE-Superstars hatten die Chance auf etwas Wertvolleres als „Geld auf der Bank“. Sie hatten die Chance auf einen Vertrag über ein garantiertes Championtitelmatch, egal wann, egal wo, gültig für ein Jahr. Alles, was der Auserwählte tun musste, war, den begehrten Aktenkoffer, der rund 6 Meter über dem Ring hing, abzunehmen.

Das Publikum im Sprint Center in Kansas City wurde bereits durch die Dekoration (u.a. zwei Geldtransporter und eine Vielzahl an Leitern) auf die Money in the Bank-Leitermatches eingestimmt und am Kommentatorenpult begrüßten Jerry „The King“ Lawler, Michael Cole und Matt Striker die Zuschauer an den Fernsehgeräten. Als erstes stand das SmackDown- Money in the Bank-Leitermatch auf dem Programm.

SmackDown - Money in the Bank Leitermatch
Teilnehmer: Kofi Kingston, Dolph Ziggler, Christian, „Dashing“ Cody Rhodes, Matt Hardy, Drew McIntyre, Kane und Big Show

In den ersten Minuten wurde deutlich, dass die Leitern nicht für das Gewicht von Big Show ausgelegt waren. Er versuchte seine eigene, stabile Leiter unter dem Ring hervor zu ziehen. Doch die anderen Teilnehmer begannen die größten und schwersten Konkurrenten, Kane und Big Show, aus dem Weg zu räumen. Mehrfach versuchte Cody Rhodes durch Schnelligkeit an den Koffer zu kommen. Doch jedes Mal konnte ein Superstar Rhodes daran hindern.
Zeitweise hatte Dolph Ziggler gute Chancen den Koffer abzunehmen. Doch Christian sorgte für einen Freiflug von Ziggler von der obersten Sprosse der Leiter. Christian arbeitete dann kurze Zeit mit Matt Hardy zusammen. Gemeinsam verpassten sie Kane ein "Leiter-Sandwich". Kurze Zeit später kämpften Matt und Cody Rhodes auf der Leiter. Drew McIntyre nutzte dies aus und warf die Leiter samt Hardy und Rhodes um. Drew wollte dann den Koffer abnehmen, wurde jedoch von Dolph Ziggler und anschließend von Kane daran gehindert. Kane räumte daraufhin das Kommentatorenpult ab und legte Drew darauf ab. Doch nicht Kane war es, der auf Drew und durch das Pult flog, sondern Kofi Kingston, der zuvor Kane ausknockte und diese Aktion von der Leiter zeigte.
Dolph Ziggler wollte die Verwirrung nach dieser Aktion nutzen doch Big Show stieß ihm die Leiter weg und fing ihm im Flug zum Chokeslam auf. Kane schlich sich daraufhin an Big Show an und wollte einen Chokeslam zeigen. Doch Show konnte ihn abschütteln und bearbeitete Kane mit einer weiteren Leiter. Big Show räumte daraufhin im Ring auf und zeigte dabei u.a. einen Slam auf eine Leiter, die auf Matt Hardy und Christian lag. Endlich konnte Big Show seine Spezialleiter hervorholen. Michael Cole erklärte, dass diese Leiter so massiv sei, dass sie jeden Teilnehmer dieses Matches gleichzeitig tragen könnte. Betreten konnte Big Show die Leiter jedoch nicht, da Cody Rhodes Big Show mit einer kleinen Leiter gegen den bereits verletzten Knöchel schlug. Kofi kam im weiteren Verlauf dem Koffer sehr nahe, wurde jedoch vom heranfliegenden Cody von der Leiter heruntergetreten. Big Show erholte sich und bestieg seine Leiter, doch Kane stieß den Giganten mit der Leiter aus dem Ring. Die Konkurrenten begruben daraufhin Big Show unter einer Vielzahl von Leitern. Nach dieser Aktion versuchten fast alle Superstars an den Koffer zu kommen, wurden jedoch einer nach dem anderen von Kane von der Leiter gepflückt. Kane betrat die Leiter. Doch Ziggler kam angerannt und kletterte einfach über Kane herüber. Doch das reichte nicht. Ziggler setzte auf der Leiter den "Sleeper Hold" gegen Kane an. Kane befreite sich, in dem er mehrfach den Kopf von Ziggler gegen die Leiter stieß. Letztendlich musste Ziggler auf den Leiterhaufen, unter dem noch immer Big Show lag. Cody und Kofi zogen Kane aus dem Ring. Zur Bestrafung musste Kofi einen Chokeslam ebenfalls auf den Leiterhaufen hinnehmen und Cody wurde von Kane gegen den Geldtransporter befördert. Zwischenzeitlich versuchten Christian und Matt Hardy sich den Koffer zu sichern, bis beide sich auf der Leiter bekämpften und beide von der obersten Sprosse in den Ring stürzten.
Drew McIntyre rappelte sich auf und sah seine Chance gekommen. Doch er hatte nicht mit Kane gerechnet, der sich erholt hatte. Kane beförderte Drew von der Leiter und nahm den Koffer vom Haken.

Sieger und Gewinner des Money in the Bank-Vertrages: Kane


Zurück Weiter »

Die neue Power-Wrestling