Ein Blick auf die Zuschauerzahlen in Deutschland.

> Den jüngsten Peak ihrer Popularität hat WWE allem Anschein nach hinter sich. Über das vergangene Jahr war ein rückläufiges Zuschauerinteresse bei den Raw-Einschaltquoten auf Tele 5 zu verzeichnen. Einen genauen Blick auf diese Zahlen gibt es in der neuen Power-Wrestling, die ab heute erhältlich ist. Alle Infos zum Heft gibt es hier.

Am Donnerstag erreichte die 1235. Folge von WWE Raw auf Tele 5 270.000 Zuschauer. Das entsprach einem Marktanteil von 1,6 Prozent bei den 14-49-jährigen (110.000 Zuschauer).

Zum Vergleich: Genau vor einem Jahr, am 28.1.16, kam Raw auf 520.000 Zuschauer - der absolute Bestwert für den aktuellen Run der Sendung auf Tele 5. Damals wurde ein starker Marktanteil von 3,5 Prozent beim jungen Publikum erzielt.

Demnach ist zwischen 2016 und 2017 etwa die Hälfte des Publikums verlorengegangen - zumindest auf den direkten Wochenvergleich bezogen. Auf das gesamte Jahr bezogen fällt der Rückgang nicht so krass aus.

Die Spitzenquote aus dem Vorjahr wurde übrigens mit der Folge nach dem Royal Rumble erreicht - vielleicht gibt es auch in der kommenden Woche wieder einen Sprung nach oben?

> Die letzte SmackDown-Folge am vergangenen Freitag brachte es bei ProSieben MAXX auf 200.000 Zuschauer.

> Lucha Underground auf TNT Serie kam am vergangenen Samstag mit Folge 9 auf 20.000 Zuschauer. Erstmals in diesem Monat reichte es hier wieder für messbare Zuschauerzahlen. Für eine Serien-Premiere läuft es beim Pay-TV-Sender allerdings weiterhin eher mager.

 

geschrieben von  PW-Redaktion am Freitag, 27 Januar 2017

Die neue Power-Wrestling

Power-Wrestling Trend