Der Anwalt von Eric Arndt (Enzo Amore) hat am Dienstag eine Stellungnahme abgegeben. Bei 205 wurde über die Zukunft der Cruiserweight Championship informiert.

WWE hat Eric Arndt (Enzo Amore) am Dienstag entlassen. Dem vorausgegangen waren Vorwürfe sexuellen Missbrauchs. Der Vorfall aus dem vergangenen Oktober wird derzeit von der Polizei in Phoenix, Arizona, untersucht.

- Hintergründe: Hier haben wir am frühen Dienstagmorgen erstmals darüber berichtet.

- In einer Stellungnahme Arndts, die auf seinem Twitter-Account veröffentlicht worden ist, streitet der 31-jährige die Vorwürfe ab:

- Unterdessen hat sich Philomena S., die am Montag über Twitter die Vorwürfe in den Raum gestellt hat, unter anderem in einem TMZ-Video im Detail über die angeblichen Vorfälle geäußert:

- Die WWE Cruiserweight Championship ist damit vakant. Ganz offensichtlich wird es das für den Royal Rumble angekündigte Match um den Titel nicht mehr geben, es rückt für Sonntag auch kein Ersatz nach. Daniel Bryan hat bei 205 Live am Dienstag angekündigt, in der kommenden Woche werde erstmals ein General Manager für 205 Live vorgestellt. Dieser informiert dann über die Zukunft des vakanten Titels.

geschrieben von  Christian Bruns am Mittwoch, 24 Januar 2018

Die neue Power-Wrestling

Power-Wrestling Trend