WWE hat am heutigen Mittwoch über ihre eigenen Kanäle über eine Knieverletzung von Seth Rollins infomiert.

Statement von Seth Rollins unten ergänzt.

Demnach habe sich die Verletzung am Montag bei Raw ereignet, als Seth Rollins hinterrücks vom Triple H-Schützling Samoa Joe attackiert worden war.

Eine WWE-Story oder bittere Realität?

Stutzig machte die Meldung deshalb, da das Knie innerhalb der Attacke am Montag keine Rolle spielte.

Zudem hat es in der Szene bereits gestern erste Gerüchte um eine erneute Verletzung des 30-jährigen gegeben.

 

 

Die Verletzung könnte beim Zubodengehen in Samoa Joes Coquina Clutch passiert sein - ungefähr bei 3:20 im Video.

 

Am Nachmittag hat US-Reporter Mike Johnson zudem bestätigt, Rollins werde heute bereits in der Klinik des Sportmediziners Dr. James Andrews in Birmingham, Alabama, untersucht.

Je nach Schwere der Verletzung könnte Rollins' Auftritt (mögliches Match gegen Triple H) bei WrestleMania am 2. April in Gefahr geraten.

Bitter: Für ihn wäre es der zweite Ausfall in Folge. Schon 2016 musste Rollins aussetzen; wegen eines komplizierten Kreuzbandrisses, den er bei einer House Show im November 2015 erlitten hatte.

Unterdessen hat zumindest aber Samoa Joe noch Storyline-mäßig auf die Schlagzeilen reagiert:

Kurios: Sollte Rollins tatsächlich ausfallen, wäre Samoa Joe bei seinem zweiten Auftritt im Raw-Ring erneut an einer schweren Verletzung seines Gegners beteiligt. Am 7. Juni 2015 erlitt Tyson Kidd (TJ Wilson) bei Joes Musclebuster in einem Dark-Match vor Monday Night Raw eine lebensbedrohliche Verletzung, die die aktive Karriere des mittlerweile 36-jährigen Kanadiers beendet hat.

Update: 

Mittlerweile hat sich auch Seth Rollins mit einem recht eindeutigen Tweet geäußert:

Update 2:

Auf Twitter hat sich Seth Rollins geäußert. Er dankte für die Unterstützung von Fans und Freuden. Genaues zur Schwere der Verletzung seines bereits im November 2015 massiv verletzten Knies konnte oder wollte er noch nicht nennen. Dementsprechend bleibt unsicher, ob und wie lange Rollins tatsächlich ausfällt. Eine WrestleMania-Teilnahme ist also in Gefahr, auch dürfte aus Auftritten im Februar in Deutschland nichts werden.

"Wanted to take a second to thank everyone who has reached out to me over the last two days. Life doesn't always go your way, but that is no excuse to surrender. If anything, obstacles exist to help us grow and evolve. This reinjury to my surgically repaired knee is real and a lot is up in the air right now, but one thing remains constant: my resolve. This doesn't end for me until I've reclaimed the throne And for me, fighting and defeating Triple H is the only way. I will work harder than I ever have and push myself beyond what I know. This isn't over. The only way to wear the crown is to slay the king. I know what must be done and there's nothing that can stop me."

> Unser aktueller Podcast mit er ausführlichen Royal-Rumble-Nachbetrachtung:

geschrieben von  Christian Bruns am Mittwoch, 01 Februar 2017

Die neue Power-Wrestling

Power-Wrestling Trend