News Around the World

Bereits gestern wurde, im engsten Familienkreis, eine Trauerfeier für Macho Man Randy Savage alias Randy Poffo in Florida abgehalten. Poffo war am Freitag vergangener Woche an den Folgen eines, durch einen Herzanfall verursachten, Autounfalls überraschend verstorben. Es sei ein Wunsch von Poffo und seinen Angehörigen gewesen, keine öffentliche Zeremonie abzuhalten.

Macho Man Randy Savage alias Randy Poffo

Auch wurde auf Wunsch nicht seine berühmte Auftrittsmusik "Pomp and Circumstance" von Edward Elgar gespielt. Bereits vor Jahren habe Poffo konkrete Aussagen für den Fall der Fälle gemacht. Er wollte unter keinen Umständen den Marsch von Edward Elgar als Begleitmusik zu seiner Trauerfeier. Laut eigener Aussage zu Lebzeiten fühlte er sich des Diebstahls schuldig.  "Pomp and Circumstance" war die Auftrittsmusik der Wrestling-Legende Gorgeous George, ein Idol von Poffo.

Die sterblichen Überreste von Poffo werden eingeäschert. Die Asche wird um seinen Lieblingsbaum verteilt. Laut Randys Bruder Lanny, habe der ehemalige Macho Man nach dem Tod seines Lieblingshundes Hercules dessen Leichnam ebenfalls einäschern lassen und die Asche um diesen Baum verteilt. Randy soll sich danach mit den Worten "Ist es gut genug für Hercules, ist es gut genug für mich" ebenfalls diese letzte Ruhestätte gewünscht haben.

Wie der Onlinedienst TMZ.com berichtete, wurde an der Unfallstelle von der Polizei eine Waffe sichergestellt. Diese sei jedoch registriert gewesen und stünde in keinerlei Zusammenhang mit dem Unfall. Lanny Poffo erklärte, Randy und seine Frau seien begeisterte Hobbyschützen gewesen und hätten viel Zeit gemeinsam auf dem Schießplatz verbracht.

 

Die Wrestlingwelt trauert: Am späten Freitagnachmittag kam Macho Man Randy Savage alias Randy Poffo bei einem, durch einen Herzinfarkt verursachten, Autounfall im US-Bundesstaat Florida ums Leben. Nun wurden weitere Details bekannt und ein Video der Unfallstelle veröffentlicht.

Randy Poffo wurde nur 58 Jahre alt

Wie die Florida Highway Patrol dem Internetdienst TMZ.com mitteilte, war Randy Poffo zusammen mit Ehefrau Lynn, mit der er kurz zuvor seinen ersten Hochzeitstag feierte, in einem Wrangler Jeep, Baujahr 2009 gegen 09.25 Uhr Ortszeit unterwegs.

Laut Poffos Bruder Lanny, erlitt der ehemalige Macho Man während der Fahrt einen Herzanfall, kam von der Straße ab und krachte frontal gegen einen Baum. Poffo und seine Ehefrau waren zu diesem Zeitpunkt angeschnallt gewesen. Herbeigeeilte Helfer kümmerten sich um die Verletzten. Savage wurde in das Largo Medicalcenter transportiert, wo er starb. Ob er an den Verletzungen durch den Unfall, den Herzanfall oder einer Kombination beider Faktoren verstarb, ist zur Zeit noch ungeklärt.

Savages Ehefrau Lynn wurde mit leichten Verletzungen in ein anderes Krankenhaus eingeliefert und kurze Zeit später entlassen.

Der Leichnam von Poffo wurde mittlerweile für eine Autopsie in das Pinellas County Medical Examiner's Office überführt. Die Ergebnisse werden Anfang nächster Woche erwartet.

Der Fernsehsender ABC veröffentlichte nun ein Video der Nachrichtensendung "Action News", welches Bilder der Unfallstelle, der Rettungskräfte und des Autowracks zeigt. Deutlich ist zu erkennen, dass die Motorhaube durch den Aufprall nach oben gebogen wurde.

Wie groß der Name Randy Savage war, wird durch die vielen deutschen Mainstream-Medien gezeigt, die den tragischen, durch einen Herzinfarkt verursachten, Unfalltod des Macho Mans aufgriffen.

Deutsche Mainstream-Medien berichten über den Tod von Savage

Bereits kurz nachdem die schockierende Meldung über den Internetdienst TMZ.com bekannt wurde (wir berichteten), reagierte Spiegel Online und griff die Nachricht auf. Schnell setzte eine regelrechte Lawine von Meldungen in der deutschen Presse ein, was in dieser Form für einen verstorbenen Wrestler sehr selten ist.

Die Promizeitschrift Gala titelte, ebenso wie u.a. T-Online, Welt Online, der Berliner-Kurier und die B.Z.:"Wrestling-Legende Randy Savage ist tot". Auch Fernsehstationen in Deutschland und Österreich griffen die Meldung auf. Der Nachrichtensender n-tv schrieb: "Wrestler "Macho Man" wurde 58" und der ORF erwähnte Savage auf der Webseite.

Bemerkenswert: Die Nachricht vom Tode des ehemaligen WWE-Superstars ist auch auf den Internetseiten der Financial Times Deutschland und des greenpeace-magazin zu finden.

Auf Bild.de fand sich der Beitrag unter "Wrestling-Star „Macho Man“ stirbt im Auto. Raufkumpane und Fans trauern" sogar auf der Startseite. Spox.de widmete Savage eine lange Retrospektive seiner Karriere.

Mit einer Welle der Trauer reagiert die gesamte Wrestlingwelt auf die traurige Nachricht vom Tode des Macho Mans. Sein langjähriger Wegbegleiter Hulk Hogan: "Ich bin völlig am Boden zerstört". Macho Man Randy Savage alias Randall Mario Poffo kam bei einem, durch einen Herzanfall verursachten, Autounfall ums Leben (wir berichteten).

Macho Man Randy Savage alias Randall Mario Poffo

"Nach über 10 Jahren, in denen wir nicht miteinander sprachen, hatten wir endlich wieder Kontakt zueinander aufgenommen. Er hatte so viel Leben in seinen Augen und in seinem Geist, ich bete, dass er glücklich und an einem besseren Ort ist und wir vermissen ihn", so Hogan weiter.

WWE Hall of Famer Bret Hart über Twitter: "Ich finde keine Worte. Dieses Mal trifft es mich hart. Wir verloren einen der Besten".

Dwayne "The Rock" Johnson: "Ruhe in Frieden Randy "Macho Man" Savage - du warst eine Inspiration und ein Held in meiner Kindheit[...]".

Kevin Nash: "Ich verlor heute einen sehr engen Freund. Wenn sich jemand im Himmel fragt, wer der hässliche Typ mit dem Cowboyhut ist - das ist Randy. Ich liebe dich Bruder[...]".

Mick Foley: "Ich traf Randy Savage nur ein paar Mal. Er war einer meiner "All Time-Favorite"-Wrestler. Ich liebte seinen Stil, im Ring und am Mikrofon".

Wie der Onlinedienst TMZ.com am späten Freitagnachmittag berichtete, kam Macho Man Randy Savage alias Randall Mario Poffo bei einem Autounfall im US-Bundesstaat Florida ums Leben. Poffo wurde nur 58 Jahre alt.

Macho Man Randy Savage alias Randall Mario Poffo


Zeugen sagten aus, Poffos Wagen, ein Jeep, habe sich gegen 9:30 Uhr Ortszeit überschlagen und sei frontal gegen einen Baum geprallt. Seine Frau, die sich ebenfalls im Wagen befand, soll nur leichte Verletzungen davon getragen haben.

Mittlerweile wird vermutet, dass Poffo auf Grund eines Herzinfarktes die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Dies habe Poffos Bruder gegenüber der Polizei ausgesagt.

Randall Poffo feierte als Macho Man Randy Savage von 1985 bis 1993 besonders als Partner von Hulk Hogan in der WWE seine größten Erfolge. Er hielt in dieser Zeit auch den WWE Championtitel sowie den Intercontinental Championtitel.

Mit einer Menge Glück und einem Schutzengel überlebten Gregory 'Hurricane' Helms und seine Freundin schwer verletzt einen wahren Horrorcrash mit dem Motorrad (wir berichteten). Nun wird der Unfall von den zuständigen Ermittlungsbehörden untersucht. Helms steht unter Verdacht, den Unfall betrunken begangen zu haben.

Gregory 'Hurricane' Helms zu WWE-Zeiten

Der ehemalige WWE-Superstar 'Hurricane' Helms und seine Freundin sollen am vergangenen Freitag Abend, laut Zeugen, auf der Heimfahrt von einem Restaurant in  Smithfield, North Carolina ein Stoppschild übersehen haben und in einen Maschendrahtzaun gerast sein.
Laut der Polizei habe ein Zeuge ausgesagt, er sei "sicher" dass Helms während des Restaurantbesuches Alkohol konsumierte.

Gregory Helms erlitt bei dem Horrorcrash einen gebrochenen Knöchel, einen gebrochenen Kiefer, eine gebrochene Nase sowie weitere Frakturen. Seine Freundin soll laut Medienangaben eine Nackenfraktur davon getragen haben.

Der Internetdienst TMZ.com erfuhr nun von den zuständigen Ermittlungsbehörden, dass man beiden Verunfallten im Krankenhaus Blut abgenommen habe, um dies auf berauschende Substanzen im Blut zu untersuchen. Bis die Ergebnisse vorliegen, könne es jedoch noch mehrere Monate dauern.

Wie jetzt bestätigt wurde, müssen der ehemalige WWE-Superstar Gregory 'Hurricane' Helms und seine Freundin mehr als einen Schutzengel gehabt haben. Beide haben bei einem Motorradunfall in North Carolina schwere Verletzungen davongetragen. Es ginge ihnen jedoch den Umständen entsprechend gut.

Der ehemalige WWE-Superstar Gregory 'Hurricane' Helms

Gregory Helms erlitt bei dem Horrorcrash einen gebrochenen Knöchel, einen gebrochenen Kiefer, eine gebrochene Nase sowie weitere Frakturen. Er soll im Krankenhaus mit rund 200 Stichen genäht worden sein.

Besonders viel Glück im Unglück hatte die Freundin von Helms. Sie soll laut Medienangaben eine Nackenfraktur davon getragen haben. Ihr Rückenmark habe glücklicherweise keinen Schaden genommen. Beide liegen in Raleigh im US-Bundesstaates North Carolina im Krankenhaus und werden weiterhin medizinisch betreut.

Der ehemalige WWE-Superstar Gregory 'Hurricane' Helms war zusammen mit seiner Freundin in eine Motorradunfall in North Carolina involviert. Beide benötigten nach dem Unfall medizinische Hilfe.

Gregory 'Hurricane' Helms

Helms soll sich nach Angaben des Internetdienstes f4wonline.com den Knöchel gebrochen haben. Ob weitere Verletzungen vorliegen, konnte zum jetzigen Zeitpunkt nicht bestätigt werden. Beide teilten mit, dass sie nicht in Lebensgefahr schweben und es ihnen, den Umständen entsprechend, gut gehe.

Helms geriet Anfang 2010 in die Schlagzeilen, als er zusammen mit Chris Jericho in Crescent Springs, Kentucky wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit verhaftet wurde.
Im Februar 2010 entließ WWE Helms u.a. wegen diesem Vorfall.

Seit 1920 veranstaltet die White House Correspondents' Association jährlich das White House Correspondents' Dinner - eine feierliche Zusammenkunft von Journalisten, Politikern und Prominenten. Bei dieser Veranstaltung ist es Brauch, dass sich Politiker und auch der Präsident selber, auf die Schippe nehmen. Dies bewies dieses Jahr Barack Obama eindrucksvoll, als er mit dem Theme von Hulk Hogan den Saal betrat.

Der 44. Präsident der Vereinigten Staaten: Barack Obama

"Real American", die Auftrittsmusik von Hulk Hogan ertönte zu einem Video, welches auf satirische Art die Herkunft von Obama auf die Schippe nahm. Obama, der in Honolulu auf Hawaii geboren wurde und sich als Kind und Jugendlicher lange Zeit im Ausland aufhielt, wird wegen dieses Umstandes oft als nicht echter Amerikaner angesehen. Aus diesem Grund ist im Video auch wiederholt die US-Geburtsurkunde des Präsidenten eingeblendet.

{youtubejw}n9mzJhvC-8E{/youtubejw}

Heute um 14:45 Uhr Ortszeit wurde Japan von einem der schwersten Erdbeben in der Geschichte erschüttert. Das Beben der Stärke 8,9 auf der Richterskala hat darüber hinaus einen schweren Tsunami ausgelöst. Ex-WWE Superstar MVP alias Alvin Burke Jr. befand sich zum Zeitpunkt der Erdstöße in Tokio.

Ex-WWE Superstar MVP alias Alvin Burke Jr.

Burke nutzte seinen Twitteraccount, um seine Eindrücke von der gewaltigen Naturkatastrophe mitzuteilen. Anfänglich schien es für Burke keine großen Probleme zu geben: "Ich habe soeben mein erstes japanisches Erdbeben erlebt!!! WOW!!! Die Nachbeben sind ziemlich heftig. ICH LIEBE ES HIER!". Doch als die ersten Twitteraufrufe, sich zu melden, auch an Burke gingen, änderte sich der Tonfall der Tweets: "Mir geht es im Moment gut. Danke dass du dir Sorgen machst! Offenbar hat Tokio so etwas seit Jahren nicht mehr gespürt".


Burke twitterte weiter: "Geringe Schäden in einer Straße in Tokio". Burke hielt sich zu diesem Zeitpunkt in der Lobby seines Hotels auf. Zu diesem Zeitpunkt wurden in Japan erste Informationen der Internationalen Atomenergiebehörde veröffentlicht, wonach vier Kernkraftwerke automatisch abgeschaltet wurden und die japanische Regierung einen atomaren Notstand erklärt hat, da es in zwei Kernkraftwerken zu Bränden kam. Verschlimmert wird die Lage dadurch, dass das Kernkraftwerk Fukushima Daiichi mit dem Herunterkühlen des Reaktors Probleme hat, da nicht ausreichend elektrische Energie zur Verfügung steht und das AKW auf Notstrom läuft.

Burke hierzu: "Ein Newsreporter meldet das Atomkraftwerk sollte sicher sein. Denken sie...". Eine weitere Twitternachricht, die die Dramatik schildert: "Reporter sagen, es gäbe bis jetzt 44 Todesopfer. Ich bin sicher, es werden mehr hinzukommen. RIP"; "Die Nachrichten zeigen örtliche Schäden. Ernste Zerstörung der Infrastruktur. Straßen sind aufgebrochen und eingestürzt etliche Meter an manchen Stellen. Ein weiteres Nachbeben im Moment".

Burke, der zur Zeit bei New Japan Pro-Wrestling auftritt, machte klar, dass er vor Ort bleiben werde: "Flughafen?! Erklär mich für verrückt aber ich gehe nicht nach Hause bis sie mich nach Hause SCHICKEN. Es braucht mehr als eine Katastrophe um meinen Traum zu zerstören. ICH LIEBE JAPAN".