TNA Backstage

Aktuelles vor und hinter den Kulissen von TNA Wrestling

Zum IMPACT WRESTLING-Highlight des Jahres, Bound for Glory, versüßt Sky Select die Wartezeit auf das, mit großer Spannung erwartete Match, zwischen Hulk Hogan und Sting mit einem einmaligen Gewinnspiel.

Die Ikone - Sting

Sky Select verlost

- ein von “Sting” handsignierten Baseball-Schläger sowie

- 5 TNA-Fanpakete bestehend aus:
- signiertem "TNA Bound for Glory" Poster
- "TNA Bound for Glory" T-Shirt
- "IMPACT Wrestling" Turnbeutel
- 3 DVDs (TNA-Events 2010)

Alles was man tun muss, ist die Gewinnspielfrage zu beantworten:

Wie lautet der Slogan der „Bound for Glory“ Series?
A) 12 Men. One Shot at Glory
B) No Bound, no Glory
C) Glory Glory Hallelujah

Teilnahmemöglichkeiten und weiter Infos auf Sky.de/wrestling
Teilnahmeschluss für das Gewinnspiel ist der 21. Oktober 2011

Nachdem TNA das ehemalige WWE Kreativteam-Mitglied und Ring of Honor Regisseur Dave Lagana verpflichtet hat, scheinen zukünftige Pläne an die Öffentlichkeit gekommen zu sein. Laut Mike Johnson von PWInsider.com plant TNA ein eigenständiges TV-Format für den indischen Markt.

TNA plant für indischen Markt

Lagana soll hierbei eine wichtige Rolle bei der Verwirklichung spielen. Das Format soll komplett separat von den jetzigen Sendungen laufen und einen eigenständigen Namen erhalten.

Laut Johnsons Quellen werden bereits im Dezember die ersten Aufnahmen in Indien abgehalten, welche von Jeff Jarrett angeführt werden. Neben Lagana und Jarrett sollen noch Wayne Keown alias Dutch Mantel und der ehemalige TNA-Ringrichter Rudy Charles am Projekt arbeiten.

Auch sollen indische Wrestlingtalente ihre Chance in der neuen Show erhalten. Hierfür führten Sonjay Dutt und BG James bereits seit mehreren Wochen Talentsuchen durch und haben aus hundert potenziellen Kandidaten zehn für ein Training in den Vereinigten Staaten ausgewählt.

Das neue Projekt soll auf dem indischen Kanal "The Colors Network" Ende Dezember oder Anfang Januar 2012 laufen. Neben Viacom, Mutterkonzern von "The Colors Network" soll auch die hierzulande bekannte TV-Produktionsfirma Endemol (Big Brother) an dem Projekt beteiligt sein.

Nur noch wenige Tage ist die aktuelle Power-Wrestling (Oktober 2011) im Handel erhältlich. Darin zu finden ist unter anderem ein ausführliches Exklusivinterview mit Wrestlinglegende Sting. Anlässlich seines großen Matches mit Hulk Hogan (diesen Sonntag bei TNA Bound for Glory) präsentieren wir euch hier einen Auszug aus diesem Gespräch! 



*** DIE PW-AUSGABE OKTOBER 2011 (MIT DEM KOMPLETTEN STING-INTERVIEW) IST NUR NOCH WENIGE TAGE AN VIELEN KIOSKEN UND IM GESAMTEN BAHNHOFSBUCHHANDEL ERHÄLTLICH. ALS EINZELHEFT ODER ABO BEKOMMT IHR DAS MAGAZIN AUCH IN UNSEREM ONLINE-SHOP (HIER KLICKEN!) *** 

The Man Called Sting

Er ist einer der berühmtesten Wrestler, die das US-Wrestling jemals hervorgebracht ist. Und dennoch ist er der einzige große Name, der niemals bei der WWE unter Vertrag stand: Es ist der Mann, den sie Sting nennen.

Den schwarz-weißen Sting kennen wir bereits seit den Neunzigern. Jetzt hast Du Dich noch einmal vollkommen neu erfunden. Den neuen Sting vergleichen viele mit Heath Ledger als Joker aus den Batman-Filmen. Basiert dein Charakter wirklich darauf? Und was waren Deine Beweggründe, noch einmal etwas völlig neues zu probieren?

Nein, es basiert nicht auf Heath Ledger, dem Joker aus den Batman-Filmen. Das glaubt mir zwar keiner, aber ich habe den Film nicht einmal gesehen. Ich hab mal einen Trailer gesehen, aber nie den ganzen Film. Ich weiß auch nicht viel über die Rolle von Heath Ledger, außer, dass er dann gestorben ist. Also versuche ich nicht, mich an die Rolle anzulehnen – sondern Sting ist einfach nur eine Weiterentwicklung von mir selbst.

Warum ich mich verändert habe? Das habe ich ja im Laufe der Jahre immer mal wieder. Nach den blonden Haaren und den Neonfarben kam der schwarz-weiße Crow-Sting. Und jetzt eben der „Joker-Sting“, wenn ihr mich so nennen wollt. Ich möchte einfach interessant bleiben und die Menschen unterhalten. Deshalb also die Veränderung.

Nach dem Wechsel vom Bunten zum Schwarz-weißen Sting, haben wir Dich einige Monate lang nur unter der Hallendecke gesehen. Später wurdest du in den Ring abgeseilt. Welche Erinnerungen hast Du an diese Zeit – und wie hat sich das Abseilen angefühlt?

Darüber könnte ich Stunden sprechen, aber das würde zu lange dauern. Es waren schon wirklich beängstigende Dinge damals. Zum ersten Mal haben wir das in Chicago im United Center gemacht. In der Hallenmitte ist das Gebäude 297 Fuß (rund 90 Meter; Anm. d. Red.) hoch – also fast ein Fußballfeld. Und da sollte ich abgeseilt werden. Ich habe die Fans gehört, die Musik, das Feuerwerk. Den Rauch gerochen – der Lärm war ohrenbetäubend. Den Adrenalinrausch kann ich kaum beschreiben.

Also auch wenn es wirklich beängstigend war, sind es tolle Erinnerungen. Es war eine schöne Zeit. Eine gute Zeit für das Wrestling, Wir wuchsen ständig und waren dabei, die größte Wrestlingpromotion der Welt zu werden. Es war einfach toll, und ich spüre im Moment eine ähnliche Bewegung. Und zwar bei einer anderen Wrestlingliga namens TNA oder IMPACT WRESTLING. Es ist eine ganz ähnliche Marke, und wir sind in einer ähnlichen Situation. Ich hoffe, dass wir die Geschichte noch einmal wiederholen können. Allerdings nur den guten Teil davon.

Du hast den Aufstieg und Fall der WCW hautnah mit erlebt. Viele Leute wurden für den Niedergang der Promotion verantwortlich gemacht. Wann hattest Du das erste mal das Gefühl, dass es mit der WCW zu Ende gehen könnte? Und warum hat die WCW nicht überlebt?

Am Anfang gab es eine Gruppe von Menschen, die einfach zusammen an einem gemeinsamen Ziel gearbeitet haben. Es gab keine versteckten Beweggründe, keine persönlichen Interessen oder so. Jeder hat mit jedem gesprochen. Und irgendwann gab es dauernd geheime Besprechungen und solche Dinge. Es hat sich alles verändert. Überall bildeten sich Grüppchen, und die wichtigsten Leute, die eigentlich zusammenarbeiten sollten, arbeiteten gegeneinander. Das betraf sowohl Wrestler als auch Offizielle. Einfach alle.

Zum ersten Mal habe ich, glaube, ich in Australien mitbekommen, dass Vince McMahon unsere Liga aufkaufen möchte. Und von da an hatte ich ernsthafte Bedenken. Als es dann wirklich passiert ist, hatte ich das Gefühl, dass der Feind uns in Gefangenschaft genommen hat. Das war eine schwere Zeit. So etwas möchte ich nicht noch einmal erleben.

Die guten Zeiten der WCW werden oft vergessen. Was waren Deine schönsten Momente im Pro-Wrestling?

Mein erstes Match gegen Ric Flair war unglaublich aufregend. Und dann wurde es noch aufregender, als wir das erste Mal um den World Title gegeneinander angetreten sind. Das war im März 1988 beim Clash of the Champions. Das Match endete unentschieden – nach 45 Minuten. So etwas hatte es vorher noch nie gegeben. Im amerikanischen Fernsehen wurde nie zuvor eine Sportveranstaltung gesendet, die über 45 Minuten nicht durch Werbung unterbrochen wurde. Das war aufregend – aber es wurde noch besser. Im März 1990 habe ich ihm dann zum ersten Mal den World Title abgenommen. WCW Starrcade 1997 – das Match gegen Hulk Hogan war großartig. Wir haben ja schon über das Abseilen gesprochen – daran habe ich tolle Erinnerungen. Plötzlich tauchte ich im Ring auf, der ganze Hokuspokus – ich hatte eine großartige Zeit.

 

Nur noch zwei Tage bis zur wichtigsten Veranstaltung im TNA-Kalender: SKY ist live und exklusiv in der Nacht auf Montag dabei, wenn Bobby Roode die größte Chance seines Lebens erhält. In Philadelphia fordert er den TNA Heavyweight Champion Kurt Angle heraus. Wir verraten euch außerdem, auf welche Match-Highlights ihr achten solltet! 



TNA Championship: Kurt Angle vs. Booby Rode

Bobby Roode ist 34 Jahre alt. Der gebürtige Kanadier kämpft seit 2004 bei TNA Wrestling. Mit dem Team Canada feierte er erste Erfolge. Dann bekam er seine Chance im Einzelwettkampf – mit Ms. Brooks an seiner Seite. Und anschließend natürlich das Team mit James Storm: Beer Money!

Keine Frage, Bobby Roode hat bewegte Jahre bei TNA hinter sich. Doch der Sieg in der heißumkämpften Bound for Glory Series hat dem Kanadier jetzt die Chance seines Lebens beschert:

Bei TNA Bound for Glory steht Roode im Main Event der Mega-Show in Philadelphia, Pennsylvania! Er will die TNA World Heavyweight Championship gewinnen. Doch dafür muss er an Kurt Angle vorbei, dem amtierenden Champ. Und ganz nebenbei einem der besten Wrestler aller Zeiten!

Roode hat sich gut vorbreitet. Bei IMPACT Wrestling sind ihm spektakuläre Siege gegen James Storm, Kazarian und AJ Styles gelungen. Doch reichen all die harten Jahre im Ring und die Vorbereitung auf dieses Match, um TNA World Heavyweight Champion zu werden.

Seid dabei, wenn Bobby Roode in den elitären Kreis der großen Schwergewichtschampions der Geschichte aufsteigen kann!

Weitere Bound for Glory-Highlights folgen auf der nächsten Seite...! 


FULL METAL MAYHEM UND MEHR!

Austin Aries wird seinen X-Divison Titel gegen Brian Kendrick aufs Spiel setzen. Aries und Kendrick, die bereits seit einiger Zeit im Clinch liegen, wollen dieses Kapitel endgültig bei der größten Show des Jahres beenden. Kann der frühere Spanky das Gold zurückerobern?

Mit Rob Van Dam vs. Jerry Lynn in einem Full Metal Mayhem Match wird uns ein spektakuläres Aufeinandertreffen erwarten. Lynn musste sich dieses Jahr bereits bei Destination X Van Dam geschlagen geben und konnte sich anscheinend nur schlecht mit dieser Tatsache abfinden. Anders sind all die Attacken gegen seinen langjährigen Wegbegleiter nicht zu erklären? Wird sich Jerry Lynn revanchieren können? Oder aber wird Mr. Thursday Night am Ende wie fast immer triumphieren?

Auch die Tag Team und Knockout Championship werden in Philadelphia ausgefochten werden. Mexican America wird es mit Ink, Inc zu tun bekommen, während Winter auf Mickie James, Velvet Sky und Madison Rayne treffen wird.

LINK: Hier - auf sky.de/wrestling - gibt es ein großes Gewinnspiel zu TNA Bound for Glory! 


 

Diesen Sonntag findet in Philadelphia die wichtigste TNA-Veranstaltung des Jahres statt: SKY zeigt Bound for Glory in der Nacht auf Montag zur deutschen Zeit ab 2.00 Uhr live und exklusiv. Wir haben alle Matchpaarungen und die Bestellinfos zusammengefasst. Außerdem sagen wir euch, wie ihr bereits im Vorfeld ein Live-Match aus den USA via Facebook sehen könnt! 



In der Nacht auf Montag gibt es ab 2.00 Uhr TNA Bound for Glory 2011 live und exklusiv auf Sky Select!

 

Hier sind alle Matches in der Übersicht:

 

*** TNA World Heavyweight Championship

Kurt Angle vs. Bobby Roode

 

*** The Immortal Battles The Icon

Hulk Hogan vs. Sting

 

*** Falls Count Anywhere

Mr. Anderson vs. Bully Ray

 

*** I Quit Match

AJ Styles vs. Christopher Daniels

 

*** Full Metal Mayhem

Rob Van Dam vs. Jerry Lynn

 

*** X Division Championship

Austin Aries vs. Brian Kendrick

 

*** Knockouts Championship

Winter vs. Mickie James vs. Velvet Sky vs. Madison Rayne

*** World Tag Team Championship - Live ab 1.30 Uhr auf facebook.com/impactwrestling
Mexican America vs. Ink Inc.

In der Nacht von Sonntag auf Montag gibt es TNA Bound for Glory live ab 2.00 Uhr.

 

Zuvor gibt es bereits ab 0.10 Uhr die neueste Ausgabe von IMPACT WRESTLING, damit alle Fans auf dem neuesten Stand der Dinge sind.

 

(http://www.sky.de/web/cms/de/select-wrestling-tna.jsp) bestellt werden.

 

Die Bestellnummer lautet: 700

 

Neben der Live-Ausstrahlung beinhaltet das Ticket für den Event auch alle Wiederholungen. Hier sind alle Ausstrahlungstermine in der Übersicht:

 

Live vom 16. auf den 17. Oktober um 2:00 Uhr

Wh. 17. Oktober um 10:00, 16:00 und 20:00 Uhr

Wh. 18. + 19. Oktober um 16:00 Uhr

Wh. 20. + 21. Oktober um 23:00 Uhr

 

Neu: Ab Dienstag auch bei Sky Select auf Sky Anytime

 



In der Nacht auf Montag findet mit BOUND FOR GLORY die wichtigste Veranstaltung im TNA-Kalender statt. Bei der Show in Philadelphia, Pennsylvania werden unter anderem zwei Legenden antreten, die bereits 1997 eines der denkwürdigsten Matches dieses Jahrzehnts produziert haben. Bei BfG heißt es: Hogan vs. Sting! 



Hulk Hogan kämpft gegen Sting

Es ist ein Match, das sich eigentlich bereits seit Hulk Hogans Erscheinen bei TNA im Januar 2010 langsam aufgebaut hat.

Hulk Hogan hat mit seinem alten Verbündeten Eric Bischoff schon bald sein wahres Gesicht gezeigt. Ein Gesicht, das Sting nur zu gut aus gemeinsamen Tagen bei World Championship Wrestling in Erinnerung geblieben ist.

Lange hat der Hulkster versucht, sich vor der direkten Konfrontation mit Sting zu drücken. Zuletzt stellte der Unsterbliche der Ikone weitere Hürden – in Form vom Kurt Angle und Ric Flair. Dann kündigte der Hulkster sogar an, vom Wrestling zurückzutreten. Doch Sting war es, der in der vergangenen Woche bei IMPACT Wrestling das Lückengeflecht aufdeckte.

Jetzt sind alle bereit – zum vielleicht finalen Duell zweier Legenden dieses Sports.

VIDEO: TNA hat alle Entwicklungen zwischen Hogan und Sting noch einmal zusammengefasst. Die 30-minütige Reportage könnt ihr euch hier ansehen:

HIER KLICKEN. 



 

Der wahrscheinlich größte Wrestler aller Zeiten, Hulk Hogan, schaffte es mit einer Äußerung über seinen verschwenderischen Lebensstil im US-Frühstücksfernsehen "Good Morning America" erneut hierzulande in die Regenbogenpresse. 

Hulk Hogan

Im Rahmen der Werbung für seine neue Show "Hulk Hogan's Micro Championship Wrestling" und der Story um seinen Rücktritt aus dem Wrestlinggeschäft bot Hogan Einblick in sein Leben außerhalb des Seilgevierts. So erzählte Terry Bollea, mehrere Millionen Dollar verprasst zu haben. Durch Käufe von Häusern, Autos und Reisen seien so vermutlich zehn oder elf Millionen Dollar draufgegangen. Zu seinem jetzigen finanziellen Status befragt meinte Hogan, er lebe jetzt zwar in einer Mietwohnung, aber dort im Überfluss.

Angesprochen auf den Rosenkrieg mit seiner Ex-Frau Linda widersprach er den Vorwürfen aus ihrem Buch, sie gewürgt zu haben. Er sei es gewesen, der während der ehe mit Linda psychische und körperliche Misshandlung erfuhr. Er habe stets gehofft, dass man sich im Guten trennen könne- doch habe Linda dies durch verrückte Äußerungen zunichte gemacht. So behauptete Linda u.a. Hogan sei schwul oder bisexuell.

Doch der Versuch, sich gütlich zu trennen, schien auch für Hogan nicht einfach zu sein. So behauptete die Wrestlinglegende in einem Interview mit dem Rolling Stone Magazin, dass er die Tat von OJ Simpsons in gewissen Teilen nachvollziehen könne und nahm so Bezug auf seine Ex-Frau.

Zu "Hulk Hogan's Micro Championship Wrestling" befragt erklärte Hogan, dass die Show etwas zeigen werde, womit die meisten Menschen nicht rechnen würden. Die kleinwüchsigen Wrestler würden erst nachdem sie den Ring verlassen haben, mit wirklichen Problemen wie einem zu hoch angebrachter Spiegel konfrontiert. Eben kleine Menschen in der realen Welt.

Hulk Hogan hat seinen Rücktritt vom Wrestling angekündigt. Sein letzter Auftritt soll bei Impact Wrestling am 6. Oktober über die Bildschirme flimmern. Bereits gestern hat TNA die Sendung in Knoxville, Tennessee aufgezeichnet. Trat Hogan wirklich zurück? Wir haben die Antwort! (TNA-Spoiler!)



Am Ende der Impact-Ausgabe kam der Hulkster unter Tränen in den Ring und meinte: „Das Ende von Hulkamania ist gekommen“. Die Fans riefen „Thank you, Hogan“, als Sting ihm in die Halle folgte. Sting unterstellte Hogan ein falsches Spiel mit dem Publikum. Niemand würde Hogan den Rücktritt abkaufen. Den Beweis trat Sting mit einem Video an, das Hogan und Bischoff backstage zeigte. In dem Video machten sich beide Männer über die Fans in Tennessee lustig und meinten, der Rücktritt wäre nur inszeniert, um die Merchandise-Verkäufe anzukurbeln. Hogan reagierte, indem er ein Match gegen Sting bei Bound For Glory am 16. Oktober in Philadelphia bestätigte.

In der Aufzeichnung für die Impact-Ausgabe für den 13. Oktober (die letzte Sendung vor dem Bound-For-Glory-PPV) kam es dann zur Vertragsunterzeichnung für das Match. Hier wurde Sting nach einem Ablenkungsmanöver durch Eric Bischoff von Hulk Hogan mit einem Stuhl niedergeschlagen.

Kurzum: Hulk Hogan tritt - wie erwartet - nicht zurück. Die Ankündigung für das Retirement soll vielmehr die Einschaltquoten für die Sendung am 6. Oktober in die Höhe treiben.

Hogan (58 Jahre) und Sting (52 Jahre) bestritten ihre berühmtestes Match bei WCW Starrcade 1997 – vor bald 14 Jahren. Nachdem der Hulkster in der jüngeren Vergangenheit mit massiven gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, darf man nun gespannt sein, wie das Match dieser beiden Legenden ausfallen wird – und ob TNA das Interesse der Fans mit dieser historischen Paarung schüren kann.

Ric Flair und Sting haben sich in der Geschichte der WCW immer wieder gegenübergestanden. So auch am letzten Abend der WCW. Das war der 26. März 2011. Über 10 Jahre später sind die beiden Legenden jetzt wieder gegeneinander angetreten!

Das Match wurde Anfang der Woche in Orlando, Florida aufgezeichnet und gestern auf Spike TV in den USA ausgestrahlt. Mittlerweile hat TNA Wrestling das Match auch online gestellt. Hier ist es:

{youtubejw}ABKY8Tkcg6Y{/youtubejw}

Die komplette Ausgabe von IMPACT WRESTLING gibt es am Dienstag auf Sky Sport 2 in Deutschland.

Heute ist außerdem die neue Power-Wrestling erschienen. Darin gibt es ein ausführliches Interview mit Sting, indem er auch über den "Nature Boy" Ric Flair spricht. Hier gibt es alle Infos zur neuen PW-Ausgabe.

 

Enthält TNA-Spoiler: Ist das Ende der Hulkamania gekommen? Hulk Hogan hat jetzt zumindest eindeutige Worte gesprochen.

hulk_hogan_1_xl

Kein Zweifel: Hulk Hogan will seine aktive Karriere beenden. „Ich bin am Ende meines Weges angekommen“, sagte Hogan gestern in Orlando bei den Aufzeichnungen für die TNA Impact-Ausgabe am 29. September (am 4. Oktober auf Sky Sport 2). Er habe über die Jahre seine Gesundheit und seine Familie verloren, nie aber die Unterstützung der Fans.

Seinen letzten Auftritt hat der Hulkster für die darauffolgende IMPACT-Ausgabe aus Knoxville, Tennessee angekündigt (diese Sendung wird am 29. September aufgezeichnet und am 6. Oktober in den USA ausgestrahlt).

Will Hogan tatsächlich aufhören – oder steht den Fans eine TNA-typische Wendung ins Haus?

Ursprünglich war der Plan für Hogan, bei der Oktober-Großveranstaltung Bound For Glory am 16. Oktober in den Ring zu steigen. Doch Anfang Oktober endet auch der aktuelle Vertrag zwischen TNA und Hogan. Wird der Hulkster also wirklich die Firma verlassen – oder wird in Knoxville sein Match für Bound For Glory doch noch aufgebaut? TNA hat so jedenfalls das Interesse für die erste IMPACT-Ausgabe aus Tennessee gesteigert – und letztlich will man in erster Linie eine Sache erreichen: bessere Einschaltquoten.