WWE Hall of Fame 2017... #6 "Ravishing" Rick Rude

World Wrestling Entertainment

Moderatoren: papa shango, Wolfpack(nWo)

125 Beiträge • Seite 1 von 71, 2, 3, 4, 5 ... 7

WWE Hall of Fame 2017... #6 "Ravishing" Rick Rude

Beitragvon rhinoraines » 17. Jan 2017 00:12

Inductees:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Quelle




wwe.com
Hier könnte deine Werbung stehen
rhinoraines
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1955
Registriert: 9. Jul 2009 17:43

Re: Kurt Angle wird in die WWE Hall of Fame aufgenommen.

Beitragvon Eden H. » 17. Jan 2017 00:17

rhinoraines hat geschrieben:Ist ja hier immer noch ein Wrestling-Board, nicht wahr?! ;)

Quelle

It´s true, its dam true :thumbsup:
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo Ihr Wissen, Ihr Gewissen und Ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet." - Generaloberst Ludwig Beck 1938
Strong Style just hit SD Live!
Eden H.
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3533
Registriert: 23. Aug 2015 15:51
Wohnort: Rath

Re: Kurt Angle wird in die WWE Hall of Fame aufgenommen.

Beitragvon metallon » 17. Jan 2017 00:38

Na das ist doch mal eine tolle Nachricht! :thumbsup: :cool:
metallon
King Of The Ring
 
Beiträge: 17369
Registriert: 24. Nov 2009 16:59
Wohnort: Plauen, Vogtland

Re: Kurt Angle wird in die WWE Hall of Fame aufgenommen.

Beitragvon Big Boss Man » 17. Jan 2017 02:02

Wenn es einer Verdient hat, dann Kurt Angle. Ich hoffe doch er bekommt noch einmal einen letzten Run in der WWE. :zustimmung:
Nicht meckern, besser machen
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5683
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

WWE Hall of Fame 2017

Beitragvon papa shango » 17. Jan 2017 03:04

Inductees:

Bild


Uiiiii... wie kommts denn? Damit hat Angle dann 2 HOF- Titles. Congrats!
Es sind nicht nur Tierarten vom Aussterben bedroht,
sondern auch Intelligenz, Höflichkeit, Respekt, Treue, Vertrauen, Ehrlichkeit und Zusammenhalt.


PROUD TO BE A FURRY
papa shango
Moderator
 
Beiträge: 17374
Registriert: 8. Jul 2009 18:14
Wohnort: Berlin

Re: WWE Hall of Fame 2017

Beitragvon RaidonGG » 17. Jan 2017 03:47

Neue Namen:

Kurt Angle
Beth Phoenix
Pretty women make us buy beer.
Ugly women make us drink beer.

2. Platz Tippspiel 2016
RaidonGG
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1386
Registriert: 29. Okt 2015 16:13

Re: WWE Hall of Fame 2017

Beitragvon JoMo Sapien » 17. Jan 2017 12:35

Beth Phoenix, echt jetzt??? Klar, sie wurde deutlich unter Wert verkauft, aber wirklich nennenswertes hat sie außer einem Royal Rumble-Auftritt nicht vorzuweisen, was eine Aufnahme ansatzweise rechtfertigen könnte. Selbst Melina hatte eine erfolgreichere Karriere. Moment, sie ist mit Edge verheiratet, oder? Ach soooo... :engel:
Lucha Underground
WWE sucks!
JoMo Sapien
Jobber
 
Beiträge: 611
Registriert: 19. Jul 2014 14:18

Re: WWE Hall of Fame 2017... #1 Kurt Angle

Beitragvon papa shango » 17. Jan 2017 16:18

Hatte gerade versucht, die HOF- Threads mal zu bündeln. Irgendwas ist schiefgegangen. Paar Beiträge wurden gelöscht. Sry...

Geht hier weiter jetzt mit den Aktualisierungen.

Gruss p.s.
Es sind nicht nur Tierarten vom Aussterben bedroht,
sondern auch Intelligenz, Höflichkeit, Respekt, Treue, Vertrauen, Ehrlichkeit und Zusammenhalt.


PROUD TO BE A FURRY
papa shango
Moderator
 
Beiträge: 17374
Registriert: 8. Jul 2009 18:14
Wohnort: Berlin

Re: WWE Hall of Fame 2017... #1 Kurt Angle

Beitragvon _Sven34_ » 17. Jan 2017 16:39

Also ich finde das einfach nur Sensationell das Kurt Angel dieses Jahr bei der WM 34, ein neues Mitglied der Hall Of Fame wird. Gratulation :thumbsup:
_Sven34_
Ringcrew
 
Beiträge: 546
Registriert: 22. Okt 2014 13:04
Wohnort: Niedersachsen Rotenburg / Wümme

Re: WWE Hall of Fame 2017

Beitragvon Handtuch » 17. Jan 2017 18:44

Einerseits finde ich es toll das es Kurt Angle ist, anderseits ist für mich die Hall of Fame auch "das wars mit der Karriere" :frown:
Ich hätte mich eher gefreut das die Threadüberschrift wäre Kurt Angle als Teilnehmer für den Royal Rumble bekannt oder Kurt Angle wrestlet bei WrestleMania. Obwohl ich mir zu 99% sicher bin das dies auch der Fall wird (Kurt Angle erscheint beim Rumble als Überraschungsteilnehmer und wrestlet auch bei WrestleMania) die Hall of Fame Einführung spoilert das sein mögliches WrestleMania Match auch sein Abschiedsmatch ist.
Obwohl es keiner wie Kurt Angle verdient hätte ich lieber das Kurt Angle mind. ein 1 Jahresvertrag unterschrieben hat anstatt eine Hall of Fame dieses JAhr

JoMo Sapien hat geschrieben:Beth Phoenix, echt jetzt??? Klar, sie wurde deutlich unter Wert verkauft, aber wirklich nennenswertes hat sie außer einem Royal Rumble-Auftritt nicht vorzuweisen, was eine Aufnahme ansatzweise rechtfertigen könnte. Selbst Melina hatte eine erfolgreichere Karriere. Moment, sie ist mit Edge verheiratet, oder? Ach soooo... :engel:

Vorallem wenn man bedenkt das es eine andere Dame gab die letztes Jahr verstorben ist (die geradezu darum gebettelt hat das man sie in die Hall of Fame aufnimmt) die nicht nur die erste Royal Rumble Teilnehmerin war sondern wo es im Gegensatz zu Beth Phoenix die Fans interessiert hat das im Rumble eine Frau war.
Wow, da hat man mit Kurt Angle seit langer Zeit das Gefühl das die WWE Hall of Fame etwas seriös ist nur in nächster Sekunde mit Beth Phoenix daran erinnert zu werden das die WWE Hall of Fame nichts anderes ist als "du kannst sogar der weibliche Ric Flair sein, wenn Vince, Stephanie oder Triple H nicht gut auf dich zu sprechen sind dann kannst du es vergessen".
Das bekloppte ist das in dem Hall of Fame Video mehrfach erwähnt wird das Beth als eine Frau im Royal Rumble Match teilgenommen hat und eine Wrestlerin ohne die Beth garnicht im Rumble wäre wird ignoriert und wird nach Beth in die HoF aufgenommen (wenn überhaupt).
WWE Logik :kotz:
Handtuch
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 4935
Registriert: 14. Apr 2010 23:41

Re: WWE Hall of Fame 2017... #1 Kurt Angle

Beitragvon Eden H. » 17. Jan 2017 20:06

Beth Phoenix it einfach noch zu jung und ihre aktive Zeit noch nicht lang genug her um seriös in eine HOF eingeführt zu werden aber was manche hier über Phoenix ablassen ist doch totaler Quatsch. Sie ist 3 fache WWE Championesse und hat reihenweise große Gegner bezwungen und gute Matches abgeliefert, und deswegen gehört sie in die WWE HOF und nicht wegen einem bescheuertem Auftritt beim Royal Rumble. Sie ist auf jeden Fall HOF Material aber es ist halt noch viel zu früh. Wenn sie keine gesundheitlichen Probleme hat könnte sie morgen in den Ring zurückkehren. Mit ihren körperlichen Voraussetzungen und ihren in Ring Fähigkeiten macht sie Schaschlik aus Gymnastik Püppchen wie Bayley oder Sasha Banks.
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo Ihr Wissen, Ihr Gewissen und Ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet." - Generaloberst Ludwig Beck 1938
Strong Style just hit SD Live!
Eden H.
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3533
Registriert: 23. Aug 2015 15:51
Wohnort: Rath

Re: WWE Hall of Fame 2017

Beitragvon Big Boss Man » 17. Jan 2017 20:27

Handtuch hat geschrieben:Wow, da hat man mit Kurt Angle seit langer Zeit das Gefühl das die WWE Hall of Fame etwas seriös ist nur in nächster Sekunde mit Beth Phoenix daran erinnert zu werden das die WWE Hall of Fame nichts anderes ist als "du kannst sogar der weibliche Ric Flair sein, wenn Vince, Stephanie oder Triple H nicht gut auf dich zu sprechen sind dann kannst du es vergessen".

Frag doch mal Jeff Jarrett oder Shane Douglas, denen bleibt die HoF Versagt, weil Vince bzw. Hunter diese Jungs auf den Tod nicht ausstehen kann. :zustimmung:
Nicht meckern, besser machen
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5683
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: WWE Hall of Fame 2017

Beitragvon GGM » 17. Jan 2017 20:42

Big Boss Man hat geschrieben:
Handtuch hat geschrieben:Wow, da hat man mit Kurt Angle seit langer Zeit das Gefühl das die WWE Hall of Fame etwas seriös ist nur in nächster Sekunde mit Beth Phoenix daran erinnert zu werden das die WWE Hall of Fame nichts anderes ist als "du kannst sogar der weibliche Ric Flair sein, wenn Vince, Stephanie oder Triple H nicht gut auf dich zu sprechen sind dann kannst du es vergessen".

Frag doch mal Jeff Jarrett oder Shane Douglas, denen bleibt die HoF Versagt, weil Vince bzw. Hunter diese Jungs auf den Tod nicht ausstehen kann. :zustimmung:


Weder Douglas, noch Jarrett haben auch irgendwas in der HoF zu suchen. Gut, Jarrett vielleicht .... war immerhin ein netter Midcarder mit zwei guten Fehden gegen HBK und Razor. Aber prinzipiell kann ich auf sie zwei gern verzichten. Dann eher so Leute wie Rick Rude, Bigelow, Smoking Gunns, OWEN HART!!!!, BRITISH BULLDOG!!!!, Chyna
GGM
Ringcrew
 
Beiträge: 557
Registriert: 9. Jul 2009 21:04

Re: WWE Hall of Fame 2017... #1 Kurt Angle

Beitragvon Eden H. » 17. Jan 2017 20:56

Also Shane Douglas hat in der WWE deutlich mehr geleistet als Sting oder DDP :rolleyes:
Die WWE Hall of Fame ist sowieso ein Witz und dient nur Propagandazwecken. Es gibt ja zum Glück eine echte Wrestling Hall of Fame also kann die WWE ihre Version im Klo runterspülen
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo Ihr Wissen, Ihr Gewissen und Ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet." - Generaloberst Ludwig Beck 1938
Strong Style just hit SD Live!
Eden H.
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 3533
Registriert: 23. Aug 2015 15:51
Wohnort: Rath

Re: WWE Hall of Fame 2017

Beitragvon Handtuch » 17. Jan 2017 21:52

Eden H. hat geschrieben:Beth Phoenix it einfach noch zu jung und ihre aktive Zeit noch nicht lang genug her um seriös in eine HOF eingeführt zu werden aber was manche hier über Phoenix ablassen ist doch totaler Quatsch. Sie ist 3 fache WWE Championesse und hat reihenweise große Gegner bezwungen und gute Matches abgeliefert, und deswegen gehört sie in die WWE HOF und nicht wegen einem bescheuertem Auftritt beim Royal Rumble. Sie ist auf jeden Fall HOF Material aber es ist halt noch viel zu früh. Wenn sie keine gesundheitlichen Probleme hat könnte sie morgen in den Ring zurückkehren. Mit ihren körperlichen Voraussetzungen und ihren in Ring Fähigkeiten macht sie Schaschlik aus Gymnastik Püppchen wie Bayley oder Sasha Banks.

Nicht nur das es zu früh ist sondern es geht darum das es Frauen gibt die es eher verdient haben als Beth. Ich meine damit nicht das Beth es nicht verdient hat sondern das es Frauen gibt die es eher verdient hätten als sie. Hätte sie eine Karriere wie z.B. Trish Stratus oder Lita dann hätte man garkein Problem damit das ihre aktive Zeit noch nicht lang genug ist.
Das blöde an der WWE Hall of Fame ist das es vielleicht 50 Wrestler in der ganzen Geschichte gibt die wirklich Hall of Fame würdig sind aber die WWE nimmt jedes Jahr 5-6 Leute auf so das wir am Ende alle Wrestler die 1980-2010 in der WWE waren haben werden die Hall of Famer sind und wir dann Leute wie Headbangers, Warlord, Mideon, Scotty 2 Hotty und Sir Mo in der Hall of Fame haben werden. Vorallem wo jedes Jahr der Nostalgiefaktor immer höher wird und man dann in einigen Jahren das Gefühl haben wird das einige Wrestler eine HoF Karriere haben die eigentlich keine HoF Karriere ist den früher war alles besser

GGM hat geschrieben:
Big Boss Man hat geschrieben:
Handtuch hat geschrieben:Wow, da hat man mit Kurt Angle seit langer Zeit das Gefühl das die WWE Hall of Fame etwas seriös ist nur in nächster Sekunde mit Beth Phoenix daran erinnert zu werden das die WWE Hall of Fame nichts anderes ist als "du kannst sogar der weibliche Ric Flair sein, wenn Vince, Stephanie oder Triple H nicht gut auf dich zu sprechen sind dann kannst du es vergessen".

Frag doch mal Jeff Jarrett oder Shane Douglas, denen bleibt die HoF Versagt, weil Vince bzw. Hunter diese Jungs auf den Tod nicht ausstehen kann. :zustimmung:


Weder Douglas, noch Jarrett haben auch irgendwas in der HoF zu suchen. Gut, Jarrett vielleicht .... war immerhin ein netter Midcarder mit zwei guten Fehden gegen HBK und Razor. Aber prinzipiell kann ich auf sie zwei gern verzichten. Dann eher so Leute wie Rick Rude, Bigelow, Smoking Gunns, OWEN HART!!!!, BRITISH BULLDOG!!!!, Chyna

Ob man Shane Douglas als Person oder Wrestler mag oder nicht, er hat immerhin Wrestlinggeschichte geschrieben als er diese Promo damals gehalten hat als ECW geboren wurde. Jeff Jarret war vor einiger Zeit sogar Rekord Intercontinental Champion als er den Rekord von Razor Ramon gebrochen hat zu der Zeit als es wirklich schwer war Rekordchampion zu werden.
Handtuch
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 4935
Registriert: 14. Apr 2010 23:41

Re: WWE Hall of Fame 2017... #1 Kurt Angle

Beitragvon metallon » 17. Jan 2017 22:05

Ich würde mir ja wünschen man würde auch mal wieder eine/n der legendären Announcern in die Hall Of Fame aufnehmen. Leute wie Lord Alfred Hayes, Sean Mooney, Todd Pettingill, Mike McGuirk wären da Kandidaten.
Oder wie wäre es mal den einen oder anderen "Offiziellen" aufzunehmen. Leute wie die legendären Ringrichter Earl Hebner, Joey Marella, Danny Davis, Tim White, Jack Doan, Mike Chioda, Nick Patrick oder Charles Robinson. Oder auch On-Screen-Offizielle wie den ehemaligen "WWF Präsidenten" Jack Tunney oder den "WCW Präsidenten" Eric Bischoff.

Wäre meiner Meinung nach sinnvoller, als irgendwelche Celebrities aufzunehmen. :thumbsup:
metallon
King Of The Ring
 
Beiträge: 17369
Registriert: 24. Nov 2009 16:59
Wohnort: Plauen, Vogtland

Re: WWE Hall of Fame 2017

Beitragvon Big Boss Man » 17. Jan 2017 22:11

GGM hat geschrieben:
Big Boss Man hat geschrieben:
Handtuch hat geschrieben:Wow, da hat man mit Kurt Angle seit langer Zeit das Gefühl das die WWE Hall of Fame etwas seriös ist nur in nächster Sekunde mit Beth Phoenix daran erinnert zu werden das die WWE Hall of Fame nichts anderes ist als "du kannst sogar der weibliche Ric Flair sein, wenn Vince, Stephanie oder Triple H nicht gut auf dich zu sprechen sind dann kannst du es vergessen".

Frag doch mal Jeff Jarrett oder Shane Douglas, denen bleibt die HoF Versagt, weil Vince bzw. Hunter diese Jungs auf den Tod nicht ausstehen kann. :zustimmung:


Weder Douglas, noch Jarrett haben auch irgendwas in der HoF zu suchen. Gut, Jarrett vielleicht .... war immerhin ein netter Midcarder mit zwei guten Fehden gegen HBK und Razor. Aber prinzipiell kann ich auf sie zwei gern verzichten. Dann eher so Leute wie Rick Rude, Bigelow, Smoking Gunns, OWEN HART!!!!, BRITISH BULLDOG!!!!, Chyna

Woran machst du denn eine Legende aus? An den Titlegewinnen? Dann dürfte Hall, Mr. Perfect oder Piper eben auch nicht in die HoF. Oder an der ringleistung? auch da gibts wiedersprüche. Eine Legende wird man, wenn man Impact gesetzt hat, und der Franchise stand für ECW wie kaum jemand anderes. Er hat mehr in der HoF zu suchen als Rikishi oder Koko B. Ware. Man sollte eben nicht nur auf seine WWE Zeit schauen.
Jarrett hat ebenfalls Impact hinterlassen, nicht nur hatte er tolle Fehdenprogramme, sondern war auch der beste Heel der letzten WCW Jahre, wahrscheinlich sogar der beste Heel des Jahres 2000, und dass er mit TNA und der X-Division etwas erschaffen hat kann man ihm nicht abstreiten. Nicht seine Schuld dass Hogan und Bischoff es versaut haben.
Beide kann man durchaus in der HoF ansieseln, nicht unbedingt als first Act, aber mehr als z.b. Rikishi oder den Junkyard Dog. :zustimmung:
Nicht meckern, besser machen
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 5683
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: WWE Hall of Fame 2017... #1 Kurt Angle

Beitragvon Handtuch » 17. Jan 2017 22:24

metallon hat geschrieben:Ich würde mir ja wünschen man würde auch mal wieder eine/n der legendären Announcern in die Hall Of Fame aufnehmen. Leute wie Lord Alfred Hayes, Sean Mooney, Todd Pettingill, Mike McGuirk wären da Kandidaten.
Oder wie wäre es mal den einen oder anderen "Offiziellen" aufzunehmen. Leute wie die legendären Ringrichter Earl Hebner, Joey Marella, Danny Davis, Tim White, Jack Doan, Mike Chioda, Nick Patrick oder Charles Robinson. Oder auch On-Screen-Offizielle wie den ehemaligen "WWF Präsidenten" Jack Tunney oder den "WCW Präsidenten" Eric Bischoff.

Wäre meiner Meinung nach sinnvoller, als irgendwelche Celebrities aufzunehmen. :thumbsup:

Das Problem mit Celebrities ist genauso wie mit dem Problem das ich angesprochen habe mit dem Wrestlern das man eines Tages jeden Wrestler in der Hall of Fame haben wird die in den letzten 30 Jahren gewrestlet haben.
Von den Celebrities hat man auch nur eine handvoll die es wirklich verident haben und beigetragen haben das eine Wrestlingliga kurz oder langzeitig Erfolgreich ist und redewert ist, Mike Tyson oder Mr. T z.B.
Wieso ist den Snoop Dogg in der Hall of Fame ist der im WWE TV nur bekannt ist das er ohne einen Grund in irgendwelchen WWE Segmenten aufzutauchen :rolleyes:
In einigen Jahren hat wird man eh jeden WWE Raw Guest Host in der Hall of Fame haben.
Eric Bischoff gehört für mich genauso wie Paul Heyman von den non-Wrestlern in die HoF, genauso wie Earl Hebner, Nick Patrick, Mike Chioda, Charles Robinson und der verstorbene Joey Marella von den Ringrichten.
Von den Kommentatoren gehört für mich Michael Cole obwohl ihn viele nicht mögen aber er hat es definitiv verdient. Von den anderen Kommentatoren gehören für mich auf jeden Fall Mike Tenay und Tony Schiavone.
Beim Jack Tunney was da los war. Ich habe auf mehreren Seiten gelesen als Jack verstorben ist das niemand von WWE auf seiner Beerdigung war, das ist schon extrem.
Und ich hoffe eines Tages Vince Russo :cool:
Handtuch
Intercontinental Champion
 
Beiträge: 4935
Registriert: 14. Apr 2010 23:41

Re: WWE Hall of Fame 2017... #1 Kurt Angle

Beitragvon RaidonGG » 18. Jan 2017 02:11

papa shango hat geschrieben:Hatte gerade versucht, die HOF- Threads mal zu bündeln. Irgendwas ist schiefgegangen. Paar Beiträge wurden gelöscht. Sry...

Geht hier weiter jetzt mit den Aktualisierungen.

Gruss p.s.


Ich will meinen schön strukturierten Thread zurück. :/
Pretty women make us buy beer.
Ugly women make us drink beer.

2. Platz Tippspiel 2016
RaidonGG
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1386
Registriert: 29. Okt 2015 16:13


Nächste

125 Beiträge • Seite 1 von 71, 2, 3, 4, 5 ... 7

Zurück zu WWE