Der 80iger Jahre Musikthread

Den Unterhaltungsmedien (Film, TV, Musik, Literatur) gewidmet!

Moderatoren: Benjamin Held, Wolfpack(nWo)

335 Beiträge • Seite 16 von 171 ... 13, 14, 15, 16, 17

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon Schnakenhascher » 28. Jul 2017 19:37

So, hier habe ich heute mal was für Kevin parat:
Sandra - (I'll Never Be) Maria Magdalena
https://www.youtube.com/watch?v=uJ-nNuTXDUA

Hier handelt es sich um die Extended Version, wie sie 1985 auch als Vinyl Maxi-Single veröffentlicht wurde.
Auch die habe ich hier, weil ich unbedingt die Instrumental-Version davon haben wollte, welche auf der B-Seite unter "Party Games" (warscheinlich war das der ursprüngliche Titel für diesen Song) zu finden ist.
https://www.youtube.com/watch?v=98A4wui8vHQ

Leider nicht ganz so lang wie die Extended Version und leider auch ohne den coolen Gitarren-Part, der nur in der langen Version zu hören ist.

Die Background-Vocals stammen hier von einem gewissen Hubert Kemmler, den man ja noch als "Hubert Kah" kennen dürfte.
Früher dachte ich immer, dass die Backing Vocals von Michael Cretu (Sandra's Produzent und damaliger Ehemann) stammen.
Das dachten damals viele.

Sandra's Musik kenne ich noch aus meiner Kindheit und bei einigen ihrer Songs (welche mir heute noch gefallen) werde ich schon etwas nostalgisch, woraufhin ich anfange, in Erinnerungen zu schwelgen (was viel Spaß, aber auch recht wehmütig machen kann).

Irgendwann Anfang der '90er hatte ich auch das Album "Paintings In Yellow" (kam glaube
1987 raus) als Original Musikkassette.

Später gegen Ende der '90er, im Teenager-Alter (als Sandra & Co. dann längst nicht mehr "angesagt" waren), ist es mir peinlich gewesen, sowas zu gehört zu haben und ich habe es auch immer "verdrängt" bzw. abgestritten. :mrgreen:

Heute ist mir völlig egal, was andere über mich und meinen Musikgeschmack denken.
Da ich circa 2008/2009 wieder auf die Musik der '80er und überhaupt auf "ältere" Musik aufmerksam wurde, fing ich dann auch wieder an, in einige Sachen reinzuhören, die mir damals gefielen und später dann irgendwie nicht mehr.
Dabei war eben auch Sandra's Musik.

Ich verstehe auch nicht, was viele so gegen ihre Musik haben. Meiner Meinung nach wurde diese damals in den '80ern ganz ordentlich produziert.


Und, nein, ich bin kein Kritiker oder Journalist. :mrgreen:
Ich schreibe eben nunmal öfter recht viel, da ich so viel Informationen wie nur möglich in meine Beiträge einbringen möchte.
Auch beherrsche ich unsere Sprache in Wort und Schrift sehr gut (war schon in der Schule so).

Der Grund, warum ich mich immer auf bestimmte Genres bisher hier fokussiert habe ist, weil ich manche Sachen den Leuten etwas näher bringen möchte, die vielleicht doch nicht so bekannt sind und auch zeigen will, dass ich musikalisch sehr vielseitig unterwegs bin.

Ich höre nicht nur '80er Synthpop, sondern fast alles aus den '60ern (inkl. späte '50er), '70ern und '80ern (inkl. frühe '90er).
Rock-N-Roll, Doo-Wop, Soul, Jazz (ich liebe Jazz-Musik aus den '60ern und '70ern), Funk, Beat, Rock, Pop, Electro etc.

Bei mir fängt das ab den späten '50ern schon an und hört Anfang der '90er auf (danach kam nicht mehr so viel Gutes, außer noch Einiges im Electro/Techno-Bereich, wie ich finde).

So, dass soll's erst mal gewesen sein. :mrgreen:
Schnakenhascher
Jobber
 
Beiträge: 647
Registriert: 23. Jan 2011 02:23

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon shane » 28. Jul 2017 19:46

@Adnan: Finde entweder man steht dazu oder man spricht es erst gar nicht an und fertig. Wo ist das Problem? Schon etwas infantil.
Absolut, das muss man sich auch immer vor Augen halten, wenn man ein älteres Lied hört, in welcher Zeit dies war.


@Schnakenhascher: Sandra kann man sich auch heute noch anhören :zustimmung:
Und wieder eine Instrumentalversion :thumbsup:
So, nun hast du mich noch mehr verwirrt...
Eines der besten Kanäle https://www.youtube.com/user/kneidinator
Reinschauen lohnt sich!
shane
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1604
Registriert: 7. Jul 2009 21:16
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon Schnakenhascher » 28. Jul 2017 21:15

Und um nochmal auf den Musikgeschmack zurück zu kommen:

Ich finde es wirklich sehr rücksichtsvoll von Kevin, dass er niemandem auf die Füße treten mag, wenn er dessen Musikgeschmack nicht teilt.
Da gibt es - wie schon angemerkt - genügend andere, die meinen, "das ist scheiße" usw.
Aber, ich habe auch damit kein Problem.
Über Geschmäcker lässt sich bekanntlich streiten.
Wäre ja auch langweilig, wenn alle das Selbe hören würden.

Ich finde auch bestimmte Musik "scheiße", aber inzwischen beschäftige ich mich mit sowas nicht mehr großartig. Das kostet Zeit und Energie, wenn man sich über bestimmte Musik ärgert bzw. mit anderen darüber streitet.

Im Grunde genommen gibt es keine gute und schlechte Musik, da dies eben Ansichtssache ist.

Elvis Presley, die Beatles, Stones, Jimi Hendrix, David Bowie, Michael Jackson, Prince (mag alle Interpreten bzw. deren Musik sehr) usw. gefallen auch nicht jedem, obwohl diese Millionen/Milliarden Platten verkauft haben.
Das haben später dann Leute wie Psy ("Gangnam Style") oder Katy Perry z.B. auch. Diese bekommen immer wieder viel Kritik für ihre Musik.
Zugegeben, ich mag beide nicht so, aber akzeptiere, dass es genügend Leute gibt, die deren Musik mögen und auch kaufen.

Es muss eben nicht zwangsläufig auch alles "gut" sein, nur weil es einen riesigen Erfolg hat.

Warum habe ich Dich jetzt "verwirrt", shane? :smile:

Nun, die Instrumental-Versionen gab es damals meist auf der B-Seite einer Single (egal, ob 7" oder 12" - sprich, "kleine" oder "große").
Manchmal auch nur eine "Dub-Version", wo man hier und da im Hintergrund die Vocals hören kann, es aber ansonsten instrumental gehalten ist.

Es gibt eigentlich von fast jedem Hit aus den '80ern Instrumental-Versionen.
Und von denen, wo man offiziell keine veröffentlichte, gibt es auf YouTube selbstgemachte Instrumental-Mixes (manche gut, manche weniger gut).

Und hier noch mal was für Kevin:

Sandra - Midnight Man (1987)
https://www.youtube.com/watch?v=tMPxspxSm9o

War damals auch auf der "Paintings In Yellow" mit drauf.

Die 12" dazu habe ich leider noch nicht, weil mich der Kauf dazu noch nicht so gereizt hat, da keine Instrumental-Version auf der B-Seite ist (eine der wenigen Titel, wo keine dazu veröffentlicht wurde).
Schnakenhascher
Jobber
 
Beiträge: 647
Registriert: 23. Jan 2011 02:23

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon General Adnan » 29. Jul 2017 07:55

@Marko


Vielen Dank das Du mir auch mal eine andere Seite (also z.b diese "verlängerten" Versionen von Sandra) präsentiert hast. Das kannte ich noch gar nicht, vorallem auch nicht "Maria Magdalena" als Instrumental-Variante.

Ich fand Sandras Stimme einfach mega und verfolge heute noch jeden Auftritt von Ihr - die Frau wird einfach nicht älter :kuesschen: :huh:
Für mich war sie immer cool egal wie alt ich war.

Ich dachte bis jetzt noch das die Backing Vocals immer von Ihrem Ehemann kamen damals :huh:
Das mit Hubert Kah wusste ich nicht!!

Aber natürlich kenne ich Hubert Kah (nicht nur durch Promi BB :mrgreen: )

Ich weiß noch wie er 1982 bei der ZDF Hitparade nach "Sternenhimmel" ausgebuht wurde
https://www.youtube.com/watch?v=num3e1_yNVs

Ebenso Stephan Remmler - ein genialer Typ für die damalige Zeit :zustimmung:
https://www.youtube.com/watch?v=3K8yFTKARug

Die Leute kamen mit so einem extrovertierten Typen wie Hubert oder Stephan damals einfach noch nicht klar, den standen Mund und Nase offen in dieser prüden Zeit :mrgreen:


Eine Band die nicht sehr bekannt ist aber in den 80igern etwas für Musikliebhaber war : Fischer-Z :thumbsup:
Die habe ich durch meinen Vater kennengelernt.

Kennst Du die Band rund um John Watts?

https://www.youtube.com/watch?v=L0y7FWh2EYc
https://www.youtube.com/watch?v=8AWWXajogmM
https://www.youtube.com/watch?v=RwoNQ9uOF_c

Die Gruppe war eine der bekanntesten New Wave Bands :zustimmung:
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 25775
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon shane » 29. Jul 2017 08:13

@Schnakenhascher: ich persönlich finde es sogar gut, dass die Vorlieben so unterschiedlich sind, sonst wäre es ja auch langweilig :nene:
Einzig Musik mit extremen Inhalt (u.a.von Rheinwacht, Zillerthaler Türkenjäger etc.) geht für mich überhaupt nicht! :thumbsdown:
Wenn jetzt z.B. Adnan einen Song von Gitte oder im 90-er Thread etwas von der Kelly Family postet, dann ist das zwar nicht meine Musikrichtung, aber ich würde deswegen Adnan auch nicht beschimpfen oder aus dem Dorf jagen :mrgreen: Dann käme von mir höchstens wieder etwas ironisches, was auch Adnan versteht, die Aussage, dass dies weniger etwas für mich ist oder aber einfach nichts. Auch schon vorgekommen :zustimmung:

Michael Jackson ist z.B. jetzt weniger mein Fall, allerdings höre ich immer noch gerne "Beat it" von ihm :zustimmung: bei den Beatles eigentlich noch "Let it be". "Gangnam Style"...das lernte ich erst dieses Jahr kennen, durch den Satire-Song "Ich find Bumm Bumm geil". Vorher gar nichts mitbekommen davon :nene:

Wundert mich, dass zu dieser Frage weder Big Boss Man noch Adnan darauf eingingen :huh: Sonst kommt darauf immer: "Du bist doch meistens verwirrt, Shane", diesmal nicht. Selbst Adnan hält sich ziemlich bedeckt. Glaube du bist der erste User, mit dem ich schreibe und Adnan sich weitgehend heraushält.
Und dann dieser Smilie...so etwas verwirrt mich dann ja noch mehr, als wäre es in gewisser Weise gewollt oder man ahnte schon, dass es dazu kommen wird. Um deine Frage zu beantworten (falls ich meine Worte wieder finde..), ist es einfach deine Art, wie du Beiträge schreibst, deine Ansichten, deine Meinung zu Musik und deine Musikrichtungen (welche ja viel aussagen in gewisser Weise). Auch dass du viele Information dazu gibst, damit es auch jeder verstehen kann. Das habe ich hier auch mal versucht, aber die meisten waren von meinen Beiträgen dann so überfordert, dass ich es dann eingestellt habe. Darum schreibe ich zurzeit nur noch mit Adnan längere Beiträge, weil es da auch passt.
Und jetzt willst du wohl schon wieder gehen und lässt mich stehen, mit einem großen Fragezeichen :nene: Ist ja ähnlich wie diese Duschbekanntschaft, dem dies wohl auch Freude bereitete :help:

Ja, das ist mir bekannt. Habe selbst noch Platten von meinen Eltern aus den 70ern und 80ern :zustimmung:
Genau, die selbstgemachten Instrumentalversionen auf Youtube hatte ich ja auch hier angesprochen, wobei diese immer so eine Sache sind :nene:

Lässt sich doch auch gut hören :zustimmung: Auch ist es nicht so "geradlinig", weder bei Stimme noch bei Melodie :thumbsup:

@Adnan: wenn du weiter so machst, werden wir alle noch Fans von Fischer-Z :mrgreen:
Eines der besten Kanäle https://www.youtube.com/user/kneidinator
Reinschauen lohnt sich!
shane
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1604
Registriert: 7. Jul 2009 21:16
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon General Adnan » 29. Jul 2017 16:01

@Shane

Ich fand einige Songs von Michael Jackson durchaus cool :zustimmung:
Aber auch nicht alles....

"Beat it" mag ich z.b genau wie Du auch....das lief zuletzt minutenlang im TV als Huntelaar bei Schalke verabschiedet wurde :cool:

Die Kelly Family ist für mich vollkommen ok :smile:
Nicht das ich jetzt Fan wäre, aber einige Songs sind ganz nett zum anhören.
Die haben übrigens auch härtere Sachen gemacht...
Kennst Du das hier? https://www.youtube.com/watch?v=jOpPjh_VVEY :huh:

Haha das hat nichts mit Marko zu tun...aber ich kann ja nicht überall sein , aber es freut mich das Du es anscheinend magst das ich überall meinen Kommentar zu verschiedensten Themen abgebe :mrgreen: Allerdings bin ich nicht nur in diesem Forum aktiv (was Wrestlingforen angeht jedoch schon).
Aber ich lese eure Diskussion mit großem Interesse und höre auch in eure Links rein :thumbsup:

Haha echt? Na ja ich will Fischer-Z niemanden aufzwingen :mrgreen: Aber die Jenny dort war immer eine ganz süße als Backgroundsängerin :kuesschen:

Du fühlst Dich immer allein gelassen hier im Forum :xxx: Das erinnert mich immer an diesen Song hier:
https://www.youtube.com/watch?v=QjOzyqCyU8M

Ich weiß das Du kein großer Fan von Balladen bist, aber mich erinnert es an eine gute alte Zeit :zustimmung:


So nun nochmal etwas neues aus den 80igern :smile:

Glenn Mederios - nothing gonna change my love for you
https://www.youtube.com/watch?v=MLxTEV5vpyg

Chris De Burgh - High On Emotion
https://www.youtube.com/watch?v=WaBGR3CfLxA
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 25775
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon shane » 29. Jul 2017 16:56

@Adnan: Kann ich bei Michael Jackson eigentlich auch "Can you feel it" dazu zählen? :mrgreen:

Nein, das sagt mir jetzt nichts, obwohl ich zuerst dachte, jetzt käme "Why, why, why" :mrgreen:
Ja, auch wenn es dabei um etwas besonderes geht...Wobei du dich bei anderen Dingen leicht mehr einbringst, bei Marko etwas "weniger" oder keine Ahnung, wie ich das nennen soll.
"Nicht überall sein..." Adnan, der vielbeschäftigte Mann :mrgreen:

Der Song sagt mir sogar etwas :huh:
Ja und habe nicht geschrieben, dass es "scheiße" sei :zustimmung:

:eek: das kenne ich sogar! Sehr typisch auch für die 80er. Heutzutage vielleicht etwas "kitschig", damals absolut in Ordnung und hat gepasst :zustimmung:

Beim letzten wollte ich schon schreiben: "Das sagt mir jetzt überhaupt nichts". Hätte besser mal warten sollen :engel: Natürlich kenne ich es :thumbsup:
Eines der besten Kanäle https://www.youtube.com/user/kneidinator
Reinschauen lohnt sich!
shane
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1604
Registriert: 7. Jul 2009 21:16
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon Big Boss Man » 29. Jul 2017 17:41

shane hat geschrieben:Wundert mich, dass zu dieser Frage weder Big Boss Man noch Adnan darauf eingingen :huh: Sonst kommt darauf immer: "Du bist doch meistens verwirrt, Shane", diesmal nicht. Selbst Adnan hält sich ziemlich bedeckt. Glaube du bist der erste User, mit dem ich schreibe und Adnan sich weitgehend heraushält.

Was soll ich denn dazu schreiben Herr Shane?
Schnackenhascher hat doch schon alles wichtige von sich gegeben.
Man mag den Musikgeschmack des anderen eben, oder auch nicht, dennoch kein Grund die Person nicht zu mögen.
Ich schreibe hier gerne mit metallon, obwohl ich Britpop und Pink Floyd nicht sonderlich mag. ebenso amüsiert mich eine unterhaltung mit dem Herrn General, auch wenn er fast nur auf die weiblchen reize schaut, als auf die musik. :mrgreen:
Musikgeschmack ist bei einem menschen eben auch nicht alles, der charakter ist da wichtig.
Und wenn man was scheiße findet, dann sagt man das eben :zustimmung:

Und der grund wieso ich heutige musik nicht sonderlich mag ist dass man einfach zu viel Mist viel zu relevant ist. Wenn ich die Charts ablese, und sehe da liedertitel wie Wab Bab oder Wiggel Wiggel, dann denk ich mir ist das noch kunst, oder lernt ein 2 jähriger gerade sprechen :gefrustet:
Gab damals auch viel schrott in der Musik, aber es war nie so viel wie huetzutage.
Ich bin da eben altmodisch, für mich ist Musik nur dann Musik, wenn sie noch von hand gemacht wird (oder zumindest teilweiße).
Nicht meckern, besser machen
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6045
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln


Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon shane » 29. Jul 2017 18:03

@Big Boss Man: zuerst einmal: das "Herr" muss nicht sein, da fühle ich mich so alt :heul:
Wo habe ich denn geschrieben, dass ich die Person nicht mag? :huh:

Das ist eben Adnan, wie wir ihn kennen und mögen :mrgreen:

Ich habe bisher niemanden nach dem Musikgeschmack bewertet (auch nicht nach Herkunft, Hautfarbe, Religion...), immer nur nach dem Charakter :thumbsup:
Eines der besten Kanäle https://www.youtube.com/user/kneidinator
Reinschauen lohnt sich!
shane
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1604
Registriert: 7. Jul 2009 21:16
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon Big Boss Man » 29. Jul 2017 18:26

shane hat geschrieben:@Big Boss Man: zuerst einmal: das "Herr" muss nicht sein, da fühle ich mich so alt :heul:
Wo habe ich denn geschrieben, dass ich die Person nicht mag? :huh:

Das ist eben Adnan, wie wir ihn kennen und mögen :mrgreen:

Ich habe bisher niemanden nach dem Musikgeschmack bewertet (auch nicht nach Herkunft, Hautfarbe, Religion...), immer nur nach dem Charakter :thumbsup:
Ok, dann eben kein Herr. Manchmal halte ich dich für älter, als du wahrscheinlich wirklich bist :crazy:

Ich meinte nur den Beitrag von Schnakenhascher. Man soll nimanden nach dem musikgeschmack beurteilen, tut auch hier niemand, so weit ich das gesehen habe.
Allerdings kann man Musik schon scheiße finden, es gibt auch schlechte Musik, wenn sie nur aus kommerziellen zwecken hergestellt wird, und die kunst dahinter verschwindet, wie es heutzutage leider oft der Fall ist. Oder ohne jetzt namne zu nennen solche pseudo coole Bands , die eine Message vermitteln wollen, und die kleinen Fan-Schäfchen alle fromm darauf anspringen, damit die band profit daraus schlagen kann. Wenn Musik nicht mehr ehrlich ist dann kann man von scheiß Musik reden. Alles andere ist eben nur persönlicher Geschmack

Also Shane, du warst wie immer nicht gemeint du bist und bleibst sauber (hoffentlich) :winke:
Nicht meckern, besser machen
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6045
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon shane » 29. Jul 2017 18:55

Big Boss Man hat geschrieben:
shane hat geschrieben:@Big Boss Man: zuerst einmal: das "Herr" muss nicht sein, da fühle ich mich so alt :heul:
Wo habe ich denn geschrieben, dass ich die Person nicht mag? :huh:

Das ist eben Adnan, wie wir ihn kennen und mögen :mrgreen:

Ich habe bisher niemanden nach dem Musikgeschmack bewertet (auch nicht nach Herkunft, Hautfarbe, Religion...), immer nur nach dem Charakter :thumbsup:
Ok, dann eben kein Herr. Manchmal halte ich dich für älter, als du wahrscheinlich wirklich bist :crazy:

Ich meinte nur den Beitrag von Schnakenhascher. Man soll nimanden nach dem musikgeschmack beurteilen, tut auch hier niemand, so weit ich das gesehen habe.
Allerdings kann man Musik schon scheiße finden, es gibt auch schlechte Musik, wenn sie nur aus kommerziellen zwecken hergestellt wird, und die kunst dahinter verschwindet, wie es heutzutage leider oft der Fall ist. Oder ohne jetzt namne zu nennen solche pseudo coole Bands , die eine Message vermitteln wollen, und die kleinen Fan-Schäfchen alle fromm darauf anspringen, damit die band profit daraus schlagen kann. Wenn Musik nicht mehr ehrlich ist dann kann man von scheiß Musik reden. Alles andere ist eben nur persönlicher Geschmack

Also Shane, du warst wie immer nicht gemeint du bist und bleibst sauber (hoffentlich) :winke:


Oho, Preisfrage: Wie alt schätzt du mich denn? :tongue:
Sonst werde ich übrigends immer jünger geschätzt :mrgreen:

Ohja, da würden mir massenweise Songs einfallen. Mit denen ich allerdings weniger etwas anfangen kann, eher mit den Unbekannterern, besonders in den 90ern, worüber sich Adnan schon "beschwerte" :mrgreen:

Das hoffe ich doch auch, wobei dies manchmal nicht so einfach ist, bei gewissen Threads und Meinungen :nene:
Eines der besten Kanäle https://www.youtube.com/user/kneidinator
Reinschauen lohnt sich!
shane
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1604
Registriert: 7. Jul 2009 21:16
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon metallon » 29. Jul 2017 19:05

Nachdem wir neulich schon Guns N' Roses und Metallica gesehen haben, sind wir heute wieder zu Gast im alten Wembley Stadium ...

https://www.youtube.com/watch?v=7tWE9mPM9pw

... unglaubliche Stimme und eine tolle Frau! :kuesschen: :thumbsup:
metallon
King Of The Ring
 
Beiträge: 17980
Registriert: 24. Nov 2009 16:59
Wohnort: Plauen, Vogtland

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon Big Boss Man » 29. Jul 2017 19:06

shane hat geschrieben:Oho, Preisfrage: Wie alt schätzt du mich denn? :tongue:
Sonst werde ich übrigends immer jünger geschätzt :mrgreen:

Hast du nicht erst vor kurzem noch irgendwo geschrieben dass du mitte 20 bist?

Und noch ein Rock/Rap klassiker aus den 80ern.
https://www.youtube.com/watch?v=gv4xDO5pjWA
Nicht meckern, besser machen
Big Boss Man
World Heavyweight Champion
 
Beiträge: 6045
Registriert: 29. Okt 2012 23:27
Wohnort: Köln

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon General Adnan » 29. Jul 2017 19:13

@Shane

Wenn ich mich bei Markos Postings nicht so einbringe denn hat es den Grund weil er mir in der Musikbranche von seinem Wissen her locker überlegen ist, ich kann da nicht mithalten :frown: :mrgreen:

Das ist genauso als würde ich jetzt umgekehrt mit Ihm oder mit Dir über Tennis reden wollen - da könntet Ihr auch nie in die Tiefe gehen was ein Gespräch angeht. :mrgreen:

Aber wie ich schonmal sagte...ich weiß Marko seine Beiträge sehr zu schätzen :thumbsup:

So noch etwas aus den 80igern :smile:

Laura Branigan - Self Control
https://www.youtube.com/watch?v=jfHB6etnELE

Und einer meiner Lieblingssongs
https://www.youtube.com/watch?v=UQmRYOxIKvM Ach Samantha.... :kuesschen:
DANA BROOKE - falls Du das hier liest und einen deutschen Mann suchst der weiß was Frauen wollen ...ich will ein Kind von Dir ;-)
General Adnan
King Of The Ring
 
Beiträge: 25775
Registriert: 8. Jul 2009 14:47
Wohnort: Northeim

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon shane » 30. Jul 2017 08:51

@Big Boss Man: Richtig, gefühlt mitte 20 :mrgreen: :engel:

@Adnan: "Self Control" weiterhin spitze :thumbsup:
Eines der besten Kanäle https://www.youtube.com/user/kneidinator
Reinschauen lohnt sich!
shane
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1604
Registriert: 7. Jul 2009 21:16
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon shane » 31. Jul 2017 15:10

Eines der besten Kanäle https://www.youtube.com/user/kneidinator
Reinschauen lohnt sich!
shane
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1604
Registriert: 7. Jul 2009 21:16
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon Schnakenhascher » 1. Aug 2017 23:49

"Walk This Way" von Run DMC und Aerosmith kenne ich natürlich auch.

Ich habe vor vielen Jahren mal sehr viel Old School Rap/HipHop gehört und auch davon so Einiges als Vinyl-Platten gekauft.
Hier aber eher das ganze alte Zeugs aus den '80ern und frühen '90ern, wovon ich auch noch einige Platten habe - nur aber keine mit "Walk This Way".

Man kennt neben Run DMC sicherlich noch so einige Sachen aus der Zeit von Kurtis Blow, Ice-T (seine frühen Sachen, bevor er anfing, "Gangster Rap" zu machen - das war vor 1987), Grandmaster Flash, Whodini (deren Musik fand/finde ich sehr gut), Fat Boys, Beastie Boys, Afrika Bambaataa & The Soul Sonic Force, EPMD, Eric B. & Rakim,
Ich muss gestehen, dass das Interesse an (Old School) Rap-Musik bereits vor 5-6 Jahren dann immer mehr nachgelassen hat.

Aber Einiges davon höre ich hier und da noch ganz gerne mal.


Und nebenbei nochmal zur von shane angesprochenen "Musik mit extremen Inhalt": Da bin ich auch nicht so dafür.
Wobei hier die musikalischen Ergüsse der Linksextremen nicht außer Acht gelassen werden sollten.
Die Linken bzw. Linksextremen sind für mich sogar in unserer heutigen Zeit noch viel extremer und gefährlicher, weil die den Staat im Rücken haben und der Verfassungsschutz da mal gerne wegsieht.

Ansonsten gilt auch hier das, was ich zuvor schon angemerkt hatte: ich beschäftige mich mit Musik, die ich nicht mag, einfach nicht weiter.
Auch möchte ich da keine Namen nennen, weil ich keine Werbung für bestimmte Leute machen möchte.


"Self Control" von Laura Branigan von 1984 habe ich natürlich auch auf Platte.

Auf der B-Seite befindet sich auch leider keine Instrumental- oder Dub-Version, sondern ein weiterer Song von ihr namens "Silent Partners":
https://www.youtube.com/watch?v=TsrMTE25RkU

Eine ganz nette Ballade, wie ich finde.


Leider wissen jedoch nur wenige, dass es sich bei Laura Branigan's Version von "Self Control" nur um eine Cover-Version handelt.
Das Original stammt von Raff (bei uns aus bestimmten Gründen nur "Raf" geschrieben und auf Schallplatten damals so gedruckt) aus Italien, was im selben Jahr (1984) veröffentlicht wurde.
Hierbei handelt es sich um waschechten Italo Disco.

Das Original von Raf(f) habe ich auch auf Platte, mit "Running Away" als B-Seite.
Sind Beides sehr coole Tracks.

Raf - Self Control (1984)
https://www.youtube.com/watch?v=7w1Qo1awwI4

Raf - Running Away (1984)
https://www.youtube.com/watch?v=yLTzZXJugrw

Auch ich wusste bis vor 5 Jahren auch nicht, dass Laura Branigan das nur gecovert hat.
Ihre Version klingt wirklich super, doch mittlerweile mag ich Raf's Version mehr. Sie wirkt theatralischer und hat irgendwie mehr pepp.

Bei der langen Version zu Raf's "Self Control" hört man am Ende auch einen kleinen Rap von irgendeinem Typen (ist nicht Raf selber). Klingt ein wenig wie Kurtis Blow.


Sehr schön, dass shane hier auch Dead Or Alive's "You Spin Me 'Round (Like A Record)" von 1984 gepostet hat. Ein Klassiker!

Die 12" Maxi-Single mit der sogenannten "Murder Mix" (eine etwas längere Version als die "normale" Extended Version):
https://www.youtube.com/watch?v=ixp3Kr-kDsU
(gab es - wie man in dem Vinyl-Video sehen kann - auch als farbiges Vinyl...ich habe jedoch "nur" die normale, schwarze Vinyl-Pressung, was mir lieber ist, da farbige Vinyl-Platten meist einen eher "dünneren" Sound haben als die herkömmlichen, schwarzen Platten).

Auf der B-Seite leider kein Instrumental davon, aber aufgrund der ausgedehnten Version mit einigen Instrumental-Passagen auf der A-Seite ist das ok.
Dafür ist auf der B-Seite die lange Version des 1983er Club Hits "Misty Circles" drauf.
Ich mag den Track sehr, da ich eine große Schwäche für düsteren New Wave/Synthpop aus den frühen '80ern habe.
https://www.youtube.com/watch?v=Vz3Utjws8MQ
(kommt hier auch direkt von der Platte...die selbe Pressung, die ich habe)

Den Sänger der Gruppe, Pete Burns, ereilte ein ähnliches Schicksal wie Steve Strange (Visage).
Auch er starb ganz plötzlich an Herzversagen mit Mitte 50. Das war erst Ende letzten Jahres.
War auch einer mit einem wilden Lifestyle.
Schnakenhascher
Jobber
 
Beiträge: 647
Registriert: 23. Jan 2011 02:23

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon shane » 2. Aug 2017 07:33

@Schnakenhascher: Von Afrika Bambaataa kenne ich gerade mal einen Song aus den 90ern :nene:

Irgendwie hatte ich es mir schon gedacht, dass dir der Song gefällt :mrgreen: :xxx:

Zur Instrumental Version habe ich nur dies gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=6Msee68cbNo
Eines der besten Kanäle https://www.youtube.com/user/kneidinator
Reinschauen lohnt sich!
shane
Cruiserweight Champion
 
Beiträge: 1604
Registriert: 7. Jul 2009 21:16
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Der 80iger Jahre Musikthread

Beitragvon Schnakenhascher » 2. Aug 2017 22:34

Von Bambaataa kenne ich aus den '90ern eigentlich keinen, bis auf ein paar Remixe, die er für andere und auch für seine eigenen Tracks gemacht hat.

Ansonsten sind mir die Sachen mit The Soul Sonic Force aus Anfang/Mitte der '80er bekannt.
"Planet Rock" dürfte man sicher kennen, auch wenn man jetzt nicht unbedingt was mit "HipHop" am Hut hat.
https://www.youtube.com/watch?v=9lDCYjb8RHk
Ist auch auf zig '80s CD-Compilations vertreten.

Das von Dir gepostete Instrumental-Stück zu "You Spin Me 'Round (Like A Record)" ist leider nicht offiziell.
Meines Wissens nach gab es auch nie eine offizielle Instrumental-Version davon.
Die etwa 3 Minuten klingen stark danach, als hätte man hier besonders den Anfang der "Murder Mix" genommen und daraus einfach eine Instrumental-Version gemacht. Denn da hört man die ersten 2-3 Minuten keine Vocals.
Und mir reicht da eigentlich auch die "Murder Mix", wenn ich mal Bock auf das Instrumental habe.
Aber trotzdem danke für den Link! :thumbsup:

Das hier hatte ich gestern spätabends angehört.
Da lief bei mir die LP "The Luxury Gap" (1983) durch und ganz zum Schluss der Platte kommt dann dieser Track:

Heaven 17 - The Best Kept Secret (1983)
http://uploadstars.com/video/WX3NX875R83R

Ein gelungener Abschluss eines gelungenen Albums.
Eine wirklich sehr schöne, melancholische und atmosphärische Synthpop-Ballade, die sich perfekt dazu eignet, sich den nächtlichen Sternenhimmel anzuschauen. Man wird dabei verdammt nachdenklich.
Für mich sogar einer ihrer besten Songs überhaupt.

Funktioniert auch heute noch live prima:
https://www.youtube.com/watch?v=1Xvy_jpUK9Q

Ich könnte mir dazu sogar eine pompöse, orchestrale Version vorstellen.

Ähnlich geht es mir auch bei dem Song "The Chauffeur" von Duran Duran aus dem Jahre 1982, enthalten auf der LP "Rio".
https://www.youtube.com/watch?v=MCF2nMrQde8

Leider gibt es auch davon keine offizielle Instrumental-Version.
Schnakenhascher
Jobber
 
Beiträge: 647
Registriert: 23. Jan 2011 02:23

VorherigeNächste

335 Beiträge • Seite 16 von 171 ... 13, 14, 15, 16, 17

Zurück zu Entertainment